Der kleine Nick macht Ferien

Kinderfilm | Frankreich 2014 | 97 Minuten

Regie: Laurent Tirard

In der zweiten Verfilmung der Kindergeschichten von René Goscinny und Jean-Jacques Sempé fährt der kleine Nick mit seinen Eltern in die Sommerferien ans Meer, wo er weitere Abenteuer erlebt und eine neue Freundin findet. Während seine Eltern auf amourösen Pfaden wandeln, sorgt die Anwesenheit der Schwiegermutter beim Vater für allerlei Verdruss. Der vergnügliche Film lebt von einem lustvollen Retro-Look sowie einer liebevoll eingesetzten Musik der 1960er-Jahre; eine liebenswürdige Verbeugung vor der französischen Komödientradition. - Ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
LES VACANCES DU PETIT NICOLAS
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Laurent Tirard
Buch
Laurent Tirard · Grégoire Vigneron
Kamera
Denis Rouden
Musik
Éric Neveux
Schnitt
Valérie Deseine
Darsteller
Mathéo Boisselier (Nick) · Valérie Lemercier (Nicks Mutter) · Kad Merad (Nicks Vater) · Dominique Lavanant (Nicks Oma) · Erja Malatier (Isabelle)
Länge
97 Minuten
Kinostart
02.10.2014
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 10.
Genre
Kinderfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Universum
Verleih Blu-ray
Universum
DVD kaufen
Diskussion
Der Himmel ist blau, der Sand fast schon gelb, und am meisten Spaß macht es immer noch, Sandburgen kaputt zu machen. Endlich sind Sommerferien, und endlich fährt der kleine Nick mit seinen Eltern einmal nicht in die Berge, sondern ans Meer. „Der kleine Nick macht Ferien“ ist nach „Der kleine Nick“ (fd 40 011) die zweite Verfilmung des Kinderbuchklassikers von René Goscinny und dem Illustrator Jean-Jacques Sempé. Inzwischen ist der kleine Nick älter geworden, deshalb gibt es mit Mathéo Boisselier einen neuen Hauptdarsteller. Lustvoll schwelgen Kostüme u

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren