Let's go

Drama | Deutschland 2014 | 90 Minuten

Regie: Michael Verhoeven

Als ihr jüdischer Vater Ende der 1960er-Jahre bei einem Verkehrsunfall in München ums Leben kommt, kehrt eine junge Frau in ihr Heimatland zurück, nachdem sie mit ihrem Mann in die USA ausgewandert war. Sie trifft auf ihre nach dem Unfall im Koma liegende Schwester sowie auf ihre traumatisierte Mutter, die sich von der Außenwelt abschottet. Langsam erkennt sie, dass die tragischen Ereignisse nur der Auslöser für weit tiefer liegende Dramen sind, die ihre Eltern während des Holocausts erleiden mussten. Immer mehr durchstößt die Vergangenheit die Fassade der in den Nachkriegsjahren unter großen Mühen als "heil" ausgegebenen Familienwelt. Bewegendes, intensiv gespieltes und behutsam inszeniertes (Fernseh-)Familiendrama, das in vielen episodischen Rückblenden differenziert Formen der Vergangenheitsbewältigung herausarbeitet. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Michael Verhoeven
Buch
Michael Verhoeven
Kamera
Wolfgang Aichholzer
Musik
Manu Kurz
Schnitt
Romy Schumann
Darsteller
Alice Dwyer (Laura) · Maxim Mehmet (Lauras Vater) · Naomi Krauss (Lauras Mutter Hela) · Katharina Nesytowa (Lauras Mutter "24-37 Jahre") · Fabian Feder (Gabriel)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren