Ich. Darf. Nicht. Schlafen.

Literaturverfilmung | USA/Großbritannien/Frankreich/Schweden 2014 | 92 Minuten

Regie: Rowan Joffe

Durch den Verlust der Fähigkeit, Erinnerungen vom Kurzzeit- ins Langzeitgedächtnis abzuspeichern, kann eine traumatisierte Frau nur im Hier und Jetzt des jeweiligen Tages leben und ist von ihrem treusorgenden Mann abhängig. Ein im Geheimen operierender Arzt, der an der Heilung des durch eine Gewalttat hervorgerufenen Defekts interessiert zu sein scheint, weckt Zweifel bei ihr, wem sie trauen kann. Ein nur oberflächlich interessanter, insgesamt enttäuschender Psychothriller, der mehr an stumpfsinnigen Effekten und Schauwerten als an plausiblen Erklärungen interessiert ist. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BEFORE I GO TO SLEEP
Produktionsland
USA/Großbritannien/Frankreich/Schweden
Produktionsjahr
2014
Regie
Rowan Joffe
Buch
Rowan Joffe
Kamera
Ben Davis
Musik
Ed Shearmur
Schnitt
Melanie Oliver
Darsteller
Nicole Kidman (Christine Lucas) · Colin Firth (Ben Lucas) · Mark Strong (Dr. Nash) · Anne-Marie Duff (Claire) · Dean-Charles Chapman (Adam)
Länge
92 Minuten
Kinostart
13.11.2014
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Literaturverfilmung | Thriller
Diskussion
Als »anterograde Amnesie« bezeichnet man ein Leiden, durch das man die Fähigkeit verliert, neue Sinneseindrücke in Form von Gedankengängen abzuspeichern. In Christopher Nolans Thriller »Memento« spielte dieser Hirndefekt eine zentrale Rolle. Rowan Joffe hat sich nun ganz Ähnliches ausgedacht. Wenn Christine morgens aufwacht, sind ihr das Schlafzimmer, ihr Bett und der Mann neben ihr ein völliges Rätsel. Alles, an das sie sich dauerhaft erinnert, liegt Jahrzehnte zurück. Der große Rest, alles, was ihr Ehemann ihr jeden Morgen erzählt, was sie de

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren