Einer nach dem anderen (2014)

Gangsterfilm | Norwegen/Schweden/Dänemark 2014 | 117 Minuten

Regie: Hans Petter Moland

Als sein Sohn von der Drogen-Mafia getötet wird, begibt sich ein rechtschaffener, als Schneepflugfahrer beliebter Familienvater in der norwegischen Provinz auf einen Rachefeldzug. Unerbittlich mordet er sich durch die Gangster-Hierarchie, was in einen Krieg konkurrierender Clans mündet. Die sarkastisch-bluttriefende Komödie verbindet lakonische Gewaltdarstellung mit kauzigen Charakteren, ohne dabei die Spannung einschlägiger US-amerikanischer Genre-Vorbilder zu erreichen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
KRAFTIDIOTEN
Produktionsland
Norwegen/Schweden/Dänemark
Produktionsjahr
2014
Regie
Hans Petter Moland
Buch
Kim Fupz Aakeson
Kamera
Philip Øgaard
Musik
Brian Batz · Kaspar Kaae · Kåre Vestrheim
Schnitt
Jens Christian Fodstad
Darsteller
Stellan Skarsgård (Nils) · Bruno Ganz (Papa) · Pål Sverre Valheim Hagen (Der Graf) · Jakob Oftebro (Aron Horowitz) · Birgitte Hjort Sørensen (Marit)
Länge
117 Minuten
Kinostart
20.11.2014
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Gangsterfilm | Komödie

Diskussion
Gerade ist der stille Nils, der Schneepflug-Beauftragter seines norwegischen Dorfes, wegen seiner Zuverlässigkeit zum „Bürger des Jahres“ gewählt worden: der bescheidene Schwede, so heißt es in der Preisrede, sei geradezu ein Muster an Integration. Doch da erreicht ihn die Nachricht, dass sein Sohn in Oslo an einer Überdosis Drogen gestorben ist. Nils mag das nicht glauben – und der Zuschauer, der Zeuge des brutalen Mordes durch die Drogenmafia geworden ist, schätzt Nils für seinen Vaterinstinkt. Selbstmord scheint nur kurz eine Option, dann bekommt Nils unverhofft einen Namen, der seinem Rachefeldzug ein Ziel gibt. Aus dem mustergültigen Bürger wird in der Welt

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren