Polytechnique

Drama | Kanada 2009 | 77 Minuten

Regie: Denis Villeneuve

Zutiefst verstörender Film über ein misogynes Attentat auf einem Universitätscampus: Ein Student setzt sich gegen junge Frauen zur Wehr, die er als arrogante und ehrgeizige „Mannweiber“ empfindet, und tötet am 6.12.1989 innerhalb von 20 Minuten 14 Frauen. In nüchternen, gleichwohl präzise komponierten Schwarz-weiß-Bildern folgt der Film zwei Freundinnen und einem Bekannten über den Campus, konstatiert ihr ratloses Entsetzen und die Unfähigkeit zu helfen. Der Film will nicht erklären, was ohnehin nicht zu klären ist, findet jedoch meisterhaft Bilder und Worte, die sich über die Realität erheben und diese künstlerisch verdichten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
POLYTECHNIQUE
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2009
Regie
Denis Villeneuve
Buch
Jacques Davidts · Éric Leca · Denis Villeneuve
Kamera
Pierre Gill
Musik
Benoît Charest
Schnitt
Richard Comeau
Darsteller
Maxim Gaudette (der Mörder) · Sébastien Huberdeau (Jean-François) · Karine Vanasse (Valérie) · Evelyne Brochu (Stéphanie) · Johanne-Marie Tremblay (Jean-François' Mutter)
Länge
77 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Nur auf BD als Teil des Mediabooks von "Enemy" (3 Disk-Limited Collectors Edition) erhältlich.

Verleih Blu-ray
Capelight (16:9, 1.85:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ein Student hat sie satt, all diese diffuse Bevormundung arroganter „Mannweiber“, die Emanzipation einklagen, wie selbstverständlich Ingenieur werden wollen und auf dem Campus omnipräsent sind. Der junge Mann will ein Exempel statuieren. Am Morgen des 6. Dezember 1989 macht er sich auf zur Universität

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren