Die Legende der Prinzessin Kaguya

Animationsfilm | Japan 2014 | 138 Minuten

Regie: Isao Takahata

Ein Bambus-Sammler findet im Wald ein rasch wachsendes Mädchen, das er und seine Frau aufziehen. Nach einem unerwarteten Goldsegen will er das Kind zur Prinzessin ausbilden lassen, doch die Erziehung gehorcht einem strengen Reglement, unter dem das Mädchen zunehmend leidet. Poetisch-nachdenkliche Interpretation eines japanischen Volksmärchens. Klug, berührend und geprägt von leiser Melancholie erzählt der hervorragend gezeichnete Animationsfilm vom Verlust der Kindheit und dem „Hineinwachsen“ in gesellschaftliche Zwänge.

Filmdaten

Originaltitel
KAGUYAHIME NO MONOGATARI
Produktionsland
Japan
Produktionsjahr
2014
Regie
Isao Takahata
Buch
Isao Takahata · Riko Sakaguchi
Länge
138 Minuten
Kinostart
20.11.2014
Fsk
ab 0; f
Genre
Animationsfilm
Diskussion
Die Nachricht, dass das weltberühmte japanische Ghibli-Studio demnächst die Produktion einstellt, betrübt viele Liebhaber der Zeichentrickkunst. Der mutmaßlich vorletzte Ghibli-Film macht den Abschied noch schwerer, ist „Die Legende von Prinzessin Kaguya“ doch einer der bemerkenswertesten Zeichentrickfilme der letzten Jahre. Ein alter Bambussammler findet im Wald ein winziges Baby, das unnatürlich schnell zu einem Mädchen heranwächst. Da der Mann und seine Frau kinderlos sind, betrachten sie das Mädchen als himmlisches Geschenk, als ihre Prinzessin, die sie Takenoko, „Bambussprössling“, taufen. Das Kind genießt das Leben in den Bergen mit de

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren