Die Armstrong Lüge

Dokumentarfilm | USA 2013 | 119 Minuten

Regie: Alex Gibney

Der US-amerikanische Radrennfahrer Lance Armstrong war zwischen 1999 und 2005 als siebenfacher Gewinner der „Tour de France“ einer der meist gefeierten Weltsportler, gilt inzwischen aber als einer der größten Betrüger des Sports. Der fesselnde Dokumentarfilm über Leben und (Mach-)Werk des Texaners deckt die ungeheure Doping-Maschinerie im Rad-Zirkus auf, die mit Duldung von Ärzten und Offiziellen einen „Titanen des Sports“ züchtete und ihn dann zerstörte. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE ARMSTRONG LIE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2013
Regie
Alex Gibney
Buch
Alex Gibney
Kamera
Ben Bloodwell
Musik
David Kahne
Schnitt
Andy Grieve · Lindy Jankura · Tim Squyres
Länge
119 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs.

Verleih DVD
Sony (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl.)
Verleih Blu-ray
Sony (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren