Unterm Sternenhimmel

Drama | Frankreich/Senegal 2013 | 86 Minuten

Regie: Dyana Gaye

Die Wege von vier Menschen aus Senegal kreuzen sich zwischen Turin, Dakar und New York, ohne dass sie je aufeinandertreffen. Eine facettenreiche, aufmerksam beobachtete Studie über das Phänomen der Migration sowie über Senegal im Spiegel der Diaspora, bei der die Geschichten und Orte eine universelle Erzählung über das An- und Weiterkommen in einem fremden Land formen. Fern von jedem Miserabilismus handelt der Film auch davon, dass in der Gegenwart alle Menschen im Grunde Reisende sind. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DES ÉTOILES
Produktionsland
Frankreich/Senegal
Produktionsjahr
2013
Regie
Dyana Gaye
Buch
Cécile Vargaftig · Dyana Gaye
Kamera
Irina Lubtchansky
Musik
Baptiste Bouquin
Schnitt
Gwen Mallauran
Darsteller
Ralph Amoussou (Tyler/Thierno) · Marème Dembaly (Sophie) · Souleymane Seye Ndiaye (Abdoulaye) · Babacar M'Baye Fall (Serigne) · Mata Gabin (Rose)
Länge
86 Minuten
Kinostart
15.01.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion
Vier Personen, die in Verbindung stehen, ohne für die Dauer des Films in Kontakt zu treten, formieren nach den Worten der Regisseurin Dyana Gaye so etwas wie ein „Sternbild“. Sie wandern zwar allein in ihren Bahnen, doch zusammen betrachtet umzirkeln sie all die Wünsche, Hoffnungen, Enttäuschungen, Gewinne und Verluste, die eine Migration mit sich bringen kann. Die Geschichten und Orte verflechten sich mit Hilfe vieler „Match Cuts“ fließend zu einer universell

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren