- | Italien/Frankreich 2014 | 107 Minuten

Regie: Asia Argento

Ein bohemienhaftes Künstler-Ehepaar aus Rom vernachlässigt seine neunjährige Tochter, die schneller erwachsen werden muss als es ihr fragiler Körper zulässt. Das vereinsamte Kind findet in der Schule keinen Anschluss und eckt an, freundet sich mit einer Straßenkatze an und sucht riskante Abenteuer. Ein erschöpfendes, konsequent fragmentiertes Gefühlskarussell als mal anarchisch sprunghafte, mal satirisch-affirmative Abrechnung mit einer narzisstischen Generation. Der Film jongliert mit extravaganten Kamerawinkeln und fängt perfekt den chaotisch-unterkühlten Zeitgeist der 1980er-Jahre auch im Soundtrack ein. (O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
INCOMPRESA | L' INCOMPRISE
Produktionsland
Italien/Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Asia Argento
Buch
Barbara Alberti · Asia Argento
Kamera
Nicola Pecorini
Musik
Brian Molko · Asia Argento · James Marlon Magas · Gilles Weinzäpflein · Justin Pearson
Schnitt
Filipo Barbieri
Darsteller
Giulia Salerno (Aria) · Charlotte Gainsbourg (Mama) · Gabriel Garko (Papa) · Carolina Poccioni (Lucrezia) · Anna Lou Castoldi (Donatina)
Länge
107 Minuten
Kinostart
22.01.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Diskussion
Manchmal ist die Kindheit eine weltentrückte Warteschleife, manchmal ein Wettlauf mit den narzisstischen Eltern um die wenigen Momente der Aufmerksamkeit. Underground-Ikone Asia Argento, 1975 geboren, ist nicht zu beneiden. Als Tochter des Horrorfilm-Regisseur Dario Argento und der Schauspielerin Daria Nicolodi ist sie selbst in einem auffällig ähnlichen Umfeld aufgewachsen, auch wenn sie nicht müde wird, trotz eingestreuter Fährten autobiografische Bezüge in „Missverstanden“ zu verneinen. Ihr dritter Film fällt ein vernichtendes Urteil über die Protagonisten der atemlosen Familiengeschichte, die an den Plot aus Pia Marais’ „D

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren