Dokumentarfilm | Schweiz 2013 | 96 Minuten

Regie: Anna Thommen

Ambitionierter Dokumentarfilm über den Lehrer einer Integrationsklasse in Basel, der sich mit der schwierigen Aufgabe konfrontiert sieht, jugendliche Flüchtlinge, die überwiegend aus Kriegsgebieten stammen und ihre Heimat verlassen mussten, auf ihrem Weg zur Integration zu begleiten. Er konzentriert sich gänzlich auf die Arbeit innerhalb der Schule, sodass die tragischen Schicksale der Jugendlichen eher indirekt und ausschnitthaft eingefangen werden können. Gleichwohl entsteht ein bemerkenswertes Dokument, das dem Lehrer wie seinen Schülern eindrucksvoll nahekommt, zugleich ein beredtes Schlaglicht auf die Schweizer Gesellschaft wirft und sich zum auch unterhaltsamen Plädoyer für mehr Toleranz verdichtet. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
NEULAND
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2013
Regie
Anna Thommen
Buch
Anna Thommen
Kamera
Gabriela Betschart
Musik
Jaro Milko · Eric Gut
Schnitt
Andreas Arnheiter · Anna Thommen
Länge
96 Minuten
Kinostart
23.04.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Schröder-Media (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Der politische Dokumentarfilm erfreut sich in der Schweiz einer langen Tradition. Insbesondere die Frage nach dem Umgang mit Immigranten, mit Flüchtlingen, Asylsuchenden, Asylanten, mit Gastarbeitern und Grenzgängern ist da immer wieder Thema. Erinnert sei, um nur einige jüngere Beispiele zu nennen, an die vehementen Filme von Fernand Melgar – „Die Festung“ (fd 39 190), „Vol spécial“ (fd 40 677), „L’abri“ – sowie Rolando Collas aufmüpfige Kurzfilmstaffel „Einspruch I – VI“ (1999-2012). Viele dieser Filme haben – es mag sich darin der Zeitgeist spiegeln – etwas Anklagendes, auch etwas Exemplarisches an sich. Sie greifen Schlagzeilen auf, sorgen selber für Schlagzeilen. Wollen, dass der Zuschauer sich empört, und vergessen darüber, was Alexander Seiler in „Siam

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren