Night will fall – Hitchcocks Lehrfilm für die Deutschen

Dokumentarfilm | Großbritannien/USA/Israel 2014 | 80 Minuten

Regie: Andre Singer

Als britische Truppen am 15. April 1945 das Konzentrationslager Bergen-Belsen in der Lüneburger Heide befreien, bietet sich ihnen ein Bild des unsagbaren Grauens. Aus dem vor Ort entstandenen Filmmaterial soll der englische Regisseur Alfred Hitchcock einen Post-Propagandafilm zur Konfrontation des deutschen Volks mit seinen Gräueltaten montieren. Doch der Plan wird im Zuge der (auch moralischen) Wiederaufbaubestrebungen der Alliierten fallen gelassen. Der historisch spannende, thematisch höchst spannende Dokumentarfilm bedient sich unter anderem des einst archivierten Materials, um die Geschichte des als „Missing Hitchcock“ titulierten Filmprojekts zu rekonstruieren. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NIGHT WILL FALL
Produktionsland
Großbritannien/USA/Israel
Produktionsjahr
2014
Regie
Andre Singer
Buch
Lynette Singer
Kamera
Richard Blanshard
Musik
Nicholas Singer
Schnitt
Arik Leibovitch · Steve Miller
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren