Als wir träumten

Drama | Deutschland/Frankreich 2015 | 117 Minuten

Regie: Andreas Dresen

Eine Clique um drei Leipziger Jugendliche lebt in der unmittelbaren Nachwendezeit ziellos in den Tag. Zwischen Bolzen, Saufen und Prügeleien mit Neo-Nazis kristallisiert sich die Idee eines Technoclubs heraus, der für eine Weile zum Kompass wird, aber auch zur Radikalisierung und zum Absturz in Drogen, zu Eifersucht und Verrat beiträgt. Verfilmung des Romans von Clemens Meyer als intensives Jugenddrama, das mit schmutzig-braunen Bildern und hitzigem Erzähltempo ein soziales Vakuum skizziert. Während der apokalyptische Ton des perspektivlosen Ostens mitunter allzu forciert wirkt, bezieht der Film seine Authentizität vor allem aus den unverbrauchten Gesichtern der jungen Darsteller. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland/Frankreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Andreas Dresen
Buch
Wolfgang Kohlhaase
Kamera
Michael Hammon
Musik
Jens Quandt
Schnitt
Jörg Hauschild
Darsteller
Merlin Rose (Dani) · Julius Nitschkoff (Rico) · Joel Basman (Mark) · Marcel Heupermann (Pitbull) · Frederic Haselon (Paul)
Länge
117 Minuten
Kinostart
26.02.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogische Empfehlung
- Ab 16.
Genre
Drama | Jugendfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und des Drehbuchautors, ein längeres „Making of“ (25 Min.), ein Feature mit sieben im Film nicht verwendeten Szenen (11 Min.) sowie ein 32-seitiges Booklet zum Film. Die Edition ist mit dem Silberling 2015 ausgezeichnet.

Verleih DVD
Pandora (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Pandora (16:9, 1.85:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen

Drama um Leipziger Jugendliche nach der Wende

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren