In meinem Kopf ein Universum

Drama | Polen 2013 | 111 Minuten

Regie: Maciej Pieprzyca

Ein spastisch gelähmter junger Mann, der von seinen Eltern mit großer Liebe und Hingabe aufgezogen wurde, soll vor einer Kommission sein Menschsein beweisen. Der von realen Ereignissen inspirierte Film über die Nöte und verzweifelte Selbstfindung eines in seiner Innenwelt eingekerkerten Jungen schildert extrem eindringlich dessen Kampf um Selbstbestimmung. Das klassisch strukturierte Entwicklungsdrama wird von zwei herausragenden Schauspielern getragen, die das ganze Ausmaß der Einschränkung, aber auch die Kraft und Willensstärke des Protagonisten sichtbar machen. Ein eindringliches Plädoyer auf das Recht behinderter Menschen an einer kommunikativen Teilhabe an der Gesellschaft. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CHCE SIE ZYC
Produktionsland
Polen
Produktionsjahr
2013
Regie
Maciej Pieprzyca
Buch
Maciej Pieprzyca
Kamera
Pawel Dyllus
Musik
Bartosz Chajdecki
Schnitt
Krzysztof Szpetmanski
Darsteller
Dawid Ogrodnik (Mateusz) · Dorota Kolak (Mateusz' Mutter) · Arkadiusz Jakubik (Mateusz' Vater) · Helena Sujecka (Matylda) · Mikolaj Roznerski (Tomek)
Länge
111 Minuten
Kinostart
09.04.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama | Jugendfilm

Heimkino

Verleih DVD
Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 pol./dt.)
Verleih Blu-ray
Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA pol./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Jahrzehntelang muss der spastisch gelähmte Mateusz mit der fatalen Fehldiagnose leben, schwachsinnig zu sein. Seine schwere körperliche Behinderung macht es ihm unmöglich, sich zu artikulieren, dabei wünscht er sich nichts sehnlicher. Doch nur seine Eltern glauben an die Intelligenz ihres Sohns, auch wenn sie ihn nicht verstehen. Sie lehnen das freundlich gemeinte Angebot ab, ihn in einem Heim für geistig behinderte Menschen unterzubringen. Von ihnen gehalten und unterstützt, lernt Mateusz mühsam zu erkunden, wie der Alltag und soziale Beziehungen funktionieren. Mehr und mehr identifiziert er sich mit dem Selbstbehauptungswillen und Durchhaltevermögen des von ihm schwärmerisch verehrten Vaters, gerade auch dann, als er als junger Erwachsener nach einem Unfal

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren