The Captive

Thriller | Kanada 2014 | 112 Minuten

Regie: Atom Egoyan

Ein Mädchen wurde aus dem Auto seines Vaters entführt. Acht Jahre später mehren sich Anzeichen, dass das inzwischen zur jungen Frau herangewachsene Entführungsopfer nicht ermordet wurde, sondern am Leben ist. Der anfangs selbst als Täter verdächtigte Vater sowie ein Ermittler-Duo stürzen sich in die Suche nach der Vermissten. Ein mit raffiniert verschränkten Zeit- und Erzählebenen inszeniertes Drama, dessen filligrane Erzählfäden sich freilich nicht zu einem magischen Netz zusammenfügen. Ein eher verwirrender als verstörender Film, der die albtraumhafte Geschichte voller Trauer und Verzweiflung in den Konventionen des Genres verliert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE CAPTIVE
Produktionsland
Kanada
Produktionsjahr
2014
Regie
Atom Egoyan
Buch
Atom Egoyan · David Fraser
Kamera
Paul Sarossy
Musik
Mychael Danna
Schnitt
Susan Shipton
Darsteller
Ryan Reynolds (Matthew) · Scott Speedman (Jeffrey) · Alexia Fast (Cass) · Rosario Dawson (Nicole) · Mireille Enos (Tina)
Länge
112 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Ascot Elite (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Für seinen frostigen Thriller hat sich Atom Egoyan die winterlichen Niagara-Fälle an der kanadischen Grenze ausgesucht, in der sich der Dunst der großen Seen über Nacht in klirrend-kalten Schnee verwandelt. Hier echot Mozarts „Königin der Nacht“ dunkel lockend durch einen labyrinthischen Film, der im ersten Drittel durchaus an Egoyans frühere Meisterschaft anzuschließen vermag.

Diskussion
Für seinen frostigen Thriller hat sich Atom Egoyan die winterlichen Niagara-Fälle an der kanadischen Grenze ausgesucht, in der sich der Dunst der großen Seen über Nacht in klirrend-kalten Schnee verwandelt. Hier echot Mozarts „Königin der Nacht“ dunkel lockend durch einen labyrinthi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren