Still Alice - Mein Leben ohne Gestern

Drama | USA/Frankreich 2014 | 101 Minuten

Regie: Richard Glatzer

Nach unerklärlichen Sprachschwierigkeiten und Orientierungsverlusten wird bei einer 50-jährigen Linguistin eine seltene Form von frühem Alzheimer diagnostiziert, die schnell voranschreitet. Dank seiner überragenden Hauptdarstellerin zeichnet das Drama intensiv den unaufhaltsamen Prozess des Verschwindens einer Persönlichkeit nach, bis der Ich-Verlust erzählerisch in eine strikte Beobachterposition umschlägt. Dabei reduziert der eher bieder inszenierte Film seine Hauptfigur ganz auf deren Krankheit und trägt damit unwillentlich zu ihrer Stigmatisierung bei. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
STILL ALICE
Produktionsland
USA/Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Richard Glatzer · Wash Westmoreland
Buch
Richard Glatzer · Wash Westmoreland
Kamera
Denis Lenoir
Musik
Ilan Eshkeri
Schnitt
Nicolas Chaudeurge
Darsteller
Julianne Moore (Alice Howland) · Alec Baldwin (John Howland) · Kristen Stewart (Lydia Howland) · Kate Bosworth (Anna Howland-Jones) · Shane McRae (Charlie Howland-Jones)
Länge
101 Minuten
Kinostart
05.03.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Die Edition enthält eine Audiodeskription für Sehbehinderte.

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Polyband (16:9, 1.85:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Eine Linguistin erkrankt an Alzheimer

Diskussion
Alice hat auf ihrem Laptop einen Spezialordner angelegt, der „Butterfly“ heißt. Auch wenn sie sich an dessen Inhalt schon längst nicht mehr erinnert, weiß Alice, dass sie ihn öffnen muss, kurz bevor der komplette Selbstverlust bevorsteht. „Hi Alice, I’m you“, erinnert sie die Frau in der Videodatei, die sie einmal war und die inzwischen nur noch als eine Art Schwundform existiert. Es folgen detaillierte Anweisungen, welche Vorkehrungen zu treffen sind. Doch deren Umsetzung scheitert auf tragische Weise erneut am Gedächtnisverlust, der jeden nächsten Schritt nahezu unmöglich macht. Alice Howland, eine 50-jährige Professorin für Linguistik, l

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren