Am Ende des Sommers

Drama | Deutschland/Österreich 2015 | 90 Minuten

Regie: Nikolaus Leytner

Die innige Freundschaft zwischen einer alleinerziehenden Mutter und ihrem gerade erst volljährig gewordenen Sohn bekommt tiefe Risse, als dieser erfährt, dass seine Geburt die Folge einer Vergewaltigung war. In seinen Grundfesten erschüttert, macht er sich auf die Suche nach seiner familiären Vergangenheit. Über weite Strecken konventionell, aber doch behutsam inszeniertes Seelendrama, das sich bei aller Ernsthaftigkeit auch amüsanten Zwischentönen nicht verschließt, bevor es allzu übertrieben versöhnlich dem Happy End zusteuert. Dabei bleiben die Figuren eigentümlich blass und behauptet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
AM ENDE DES SOMMERS
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Nikolaus Leytner
Buch
Agnes Pluch
Kamera
Hermann Dunzendorfer
Musik
Matthias Weber
Schnitt
Karin Hartusch
Darsteller
Thomas Schubert (Ben) · Julia Koschitz (Sylvia) · Johannes Zeiler (Wolfgang) · Konstanze Dutzi (Gerti) · Alina Fritsch (Freundin)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Liebesfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren