The Boy Next Door

Thriller | USA 2014 | 91 Minuten

Regie: Rob Cohen

Eine allein erziehende High-School-Lehrerin lässt sich von einem mehr als halb so alten Nachbarsjungen verführen. Während sie voller Reue auf Distanz gehen will, drängt sich der junge Mann weiter in ihr Leben und schreckt bald auch vor Gewalt nicht zurück. Hanebüchener, unfreiwillig komischer Erotik-Thriller, der sich mit blutigen, inszenatorisch immer abstruseren Schreckmomenten an den Stereotypen des Genres abarbeitet. Bezüge zu antiken Klassikern sollen die Geschichte aufwerten, ziehen den Film aber vollends ins Lächerliche. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE BOY NEXT DOOR
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2014
Regie
Rob Cohen
Buch
Barbara Curry
Kamera
Dave McFarland
Musik
Nathan Barr · Randy Edelman
Schnitt
Michel Aller
Darsteller
Jennifer Lopez (Claire Peterson) · Ryan Guzman (Noah Sandborn) · Ian Nelson (Kevin Peterson) · John Corbett (Garrett Peterson) · Kristin Chenoweth (Vicky Lansing)
Länge
91 Minuten
Kinostart
19.03.2015
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Thriller

Heimkino

Die Extras der BD umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs sowie ein Feature mit fünf im Film nicht verwendeten Szenen (10 Min.). BD und DVD enthalten eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache.

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Die Körper-Inszenierungen von Jennifer Lopez sind medial allgegenwärtig. Ganz egal, ob sie in engen, über den Bauchnabel reichenden Lederhosen über die Bühne schwirrt und ihre Rückenansicht hüftschwingend in die Kamera hält, sich in Videos mit dem nicht sehr subtilen Titel „Booty“ Po-Wackel-Duelle mit anderen Sängerinnen liefert oder in Rachefilmen wie „Genug“ (fd 35 582) schweißtreibendes Training absolviert, um schlagkräftig, mit erotisch aufgeladener Dominanz die Männer zu versohlen – die Lopez hat ihren Körper zum Markenzeichen gemacht und scheut sich dabei auch nicht davor nicht, dessen mediale Vervielfältigung ins Vulgäre zu treiben. Auch in „The Boy Next Door“ läuft sie zu Beginn schwitzend

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren