A Girl Walks Home Alone at Night

Vampirfilm | USA 2014 | 100 Minuten

Regie: Ana Lily Amirpour

In einer Metropole namens Bad City sitzt einem jungen Mann ein Drogenboss im Nacken, dem eines Nachts eine geheimnisvolle junge Frau im Tschador und mit Reißzähnen das Blut aussagt, woraufhin sich zwischen ihm und seiner „Befreierin“ eine Freundschaft entspinnt. Schwarz-weiß gestalteter, zitatenreicher Vampirfilm, der souverän mit Stilelementen verschiedener Genres und Epochen arbeitet und dabei seine melancholische, hintersinnige Geschichte ebenso spannend wie formal beeindruckend umsetzt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
A GIRL WALKS HOME ALONE AT NIGHT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2014
Regie
Ana Lily Amirpour
Buch
Ana Lily Amirpour
Kamera
Lyle Vincent
Schnitt
Alex O'Flynn
Darsteller
Sheila Vand (The Girl) · Anash Marandi (Arash) · Marshall Manesh (Hossein) · Mozhan Marnò (Atti) · Dominic Rains (Saeed)
Länge
100 Minuten
Kinostart
23.04.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Vampirfilm

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit zwölf im Film nicht verwendeten Szenen (21 Min.). Die BD enthält zudem ein Kurzfeature zum Film (19 Min.) sowie ein längeres Interview mit der Regisseurin und der Hauptdarstellerin (31 Min.) Ein ebenfalls erhältliches wertig aufgemachtes Mediabook (DVD + BD) enthält zudem noch ein 32-seitges Booklet mit dem Comic zum Film.

Verleih DVD
Capelight (16:9, 2.35:1, DD5.1 pers./dt.)
Verleih Blu-ray
Capelight (16:9, 2.35:1, dts-HDMA pers./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Einem Schlafwandler gleich wandert Arash nachts durch die Straßen einer Großstadt. Tod und Einsamkeit liegen in der Luft. Arash ist ein schweigsamer junger Mann mit James-Dean-Tolle, Lederjacke und wissendem Blick, mit dem er auf die Welt schaut. Die Mutter lebt nicht mehr, sein Vater ist ein Heroin-Junkie, Drogenhändler treiben die väterlichen Schulden längst ohne Geduld bei all jenen ein, bei denen noch etwas zu holen ist. So verliert der Sohn auch jenen Thunderbird, für den er „2191 Tage“ gespart hatte. Neben Arash begleitet der Film auch andere Stadtbewohner auf ihren Wegen, vor allem des Nachts: einsame Frauen und Mädchen, Prostituierte, arme Arbeiter, Taschendiebe, Junkies und ihre Dealer, wie den lokalen Mafia-Boss Saeed, der die Schulden von Arashs Vater eingetrieben hatte. S

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren