Komödie | Kroatien/Deutschland/Bosnien und Herzegowina/Schweiz 2014 | 87 Minuten

Regie: Jasmila Žbanić

Als ein Ehepaar der ehemals großen lesbischen Liebe der nun hochschwangeren Frau in einem Ferienressort begegnet, droht das dem Liebesparadies den Garaus zu machen – zumal der Mann ebenfalls Gefallen an der verführerischen Animateurin findet. In der flitternden Sommerkomödie funktioniert nicht jede ins Klamaukige überzogene Szene einer "All inclusive"-Urlaubshölle. Einige köstlich treffsichere Pointen deuten dennoch an, was aus dem skurril angelegten Stoff herausholbar gewesen wäre. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LOVE ISLAND
Produktionsland
Kroatien/Deutschland/Bosnien und Herzegowina/Schweiz
Produktionsjahr
2014
Regie
Jasmila Žbanić
Buch
Aleksandar Hemon · Jasmila Žbanić
Kamera
Christine A. Maier
Musik
Balz Bachmann
Schnitt
Isabel Meier
Darsteller
Ariane Labed (Liliane) · Ermin Bravo (Grebo) · Ada Condeescu (Flora) · Franco Nero (Marquis Polesini) · Leon Lucev (Stipica)
Länge
87 Minuten
Kinostart
15.10.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
„All inclusive“! So lautet das Schlag(un)wort der Pauschaltourismus-Branche, unter dessen abstruse Formen annehmendem Stern auch Jasmila Zbanics Ausflug ins Komödienfach steht. Wer in ihrem kroatischen Ferienressort „Love Island“ nämlich „all inclusive“ bucht, der sollte sich nicht wundern, wenn auch auf der Gefühls- und Geschmacksebene aus dem Vollen geschöpft wird: Gleich zu Beginn „wedeln“ zwei von der Haarmähne bis zur Flosse kunterbunt eingefärbte Meerjungfrauen auf die Insel zu. Die Kamera taucht auf und damit in das bunte Stimmen- und Geräuschchaos eines überfüllten Urlaubsstrands, in dem zu knappe Badehosen und von Sonnencreme geweißte Nasen die ästhetische Schattenseite des Sonnenanbetens darstellen. Verkörpert werden sie vom Bosnier Grebo, der hier mit seiner höchstschwangeren, aus Frankreich stammenden Frau Liliana inmitten umhertollender K

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren