Nice Places To Die

Dokumentarfilm | Deutschland 2014 | 110 Minuten

Regie: Bernd Schaarmann

Der ebenso humane wie unterhaltsame Dokumentarfilm stellt Menschen vor, deren Leben eng mit dem Tod verknüpft ist: das indonesische Volk der Toraja, das Verstorbene oft erst Jahre nach ihrem Tod beerdigt, einen argentinischen Leichentransporteur sowie verschiedene Bewohner von Manilas Nordfriedhof und Kairos „Totenstadt“, die sich die Mieten außerhalb der Friedhofsmauern nicht leisten können. In Ritualen und Anekdoten tritt der „Lebensbegleiter“ Tod atmosphärisch hervor, während die sensibel geführten Gespräche von einer großen Liebe zu den Menschen und zum Leben künden. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Bernd Schaarmann
Buch
Heike Fink
Kamera
Olaf Hirschberg · Andres Marder · Bernd Schaarmann
Musik
Stefan Ziethen · Esther Hilsberg
Schnitt
Rainer Nelissen
Länge
110 Minuten
Kinostart
04.06.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Lighthouse (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Ein Dokumentarfilm beobachtet unterschiedliche Totenrituale

Diskussion
„Nice Places To Die“, also: ‚Schöne Orte, um zu sterben’ auf drei verschiedenen Kontinenten stellt der Filmemacher Bernd Schaarmann in seinem Dokumentarfilm über den „Tod als Weggefährten“ vor. Der beste Ort, um zu sterben, da ist der Regisseur mit seinem betont subjektiv angelegten Film offenbar ganz bei seiner Gesprächspartnerin Rukka, sei bei dem Volk der Toraja auf der indonesischen Insel Sulawesi. Deren Totenkult fasziniert Schaarmann, der im autobiographisch gefärbten Off-Kommentar verrät, dass er selbst „ein Bestatterkind“ ist: Die Toraja leben jahrelang im selben Haus mit ihren (mit Formalin behandelten) Verstorbenen, für die weiterhin Essen gekocht wird, mit denen man sich unterhält oder gemeinsam fernsieht. Erst wenn alle Familienmitglieder emotional zum Abschied ber

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren