Poltergeist (2015)

Horror | USA 2015 | Kino: 94 Kinofassung DVD: 90 (= BD: 94) Langassung DVD: 95 (= BD: 101) Minuten

Regie: Gil Kenan

Eine Familie zieht in ein schmuckes Haus in einer Neubausiedlung. Schon bald terrorisieren paranormale Phänomene die drei Kinder und ihre Eltern. Als die jüngste Tochter vom Haus verschluckt wird, sollen Geisterjäger dem Poltergeist Einhalt gebieten. Die Neuinszenierung des gleichnamigen Horrorklassikers aus dem Jahr 1982 hält sich eng an die Vorlage, ohne neue tricktechnische oder dramaturgische Akzente zu setzen. Routiniert, aber ohne Seele und ohne den einst fundierten Hintergrund der Geschichte wird ein oberflächliches Unterhaltungsprodukt abgeliefert, das den großen Namen, unter dem es firmiert, bestenfalls diskreditiert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
POLTERGEIST
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Gil Kenan
Buch
David Lindsay-Abaire
Kamera
Javier Aguirresarobe
Musik
Marc Streitenfeld
Schnitt
Jeff Betancourt · Bob Murawski
Darsteller
Sam Rockwell (Eric Bowen) · Rosemarie DeWitt (Amy Bowen) · Jared Harris (Carrigan Burke) · Jane Adams (Dr. Claire Powell) · Saxon Sharbino (Kendra Bowen)
Länge
Kino: 94 Kinofassung DVD: 90 (= BD: 94) Langassung DVD: 95 (= BD: 101) Minuten
Kinostart
28.05.2015
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Die BD enthält eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache. Die Extras umfassen u.a. ein alternatives Filmende (2 Min.).

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA7.1 engl., dts dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Sie sind wieder da!“ Doch das „wieder“ aus einem der berühmten Dialogsätze der Filmgeschichte kann man getrost streichen. „Poltergeist“ ist keine Fortführung der drei „Poltergeist“-Filme aus den 1980er-Jahren, sondern ein „Reboot“, eine Neuinszenierung, die an den alten Erfolg anknüpfen – und das Original in gewisser Weise vergessen machen will. Die berühmte Geschichte von Steven Spielberg, die Tobe Hooper für einen Familienfilm recht fordernd und drastisch in Szene setzte (fd 23 664), wird, von Nuancen einmal abgesehen, noch einmal und in 3D erzählt. Eine nette, finanziell gebeutelte Familie (wackerer Arbeitervater, aufopferungsvoll-energische, emanzipierte Hausfrau, rebellische ältere Tochter, pubertierender Sohn und das mit Puppen spielende Nesthäkchen) zieht in ein neues Haus. Das ist erstaunlich günstig zu b

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren