Mordshunger – Verbrechen und andere Delikatessen

Komödie | Deutschland 2013 | 240 (4 x 60) Minuten

Regie: Marcus Weiler

Während ein Dorfpolizist immer mal wieder in einen Engpass bei seinen Ermittlungen gerät, betätigt sich seine Schwester, eine Wirtin und Köchin, als Hobbydetektivin mit untrüglichem Spürsinn. Gemeinsam erweisen sich die Geschwister als erfolgreiche Ganovenjäger, die sich perfekt ergänzen. Mit viel Witz und Lokalkolorit ausgestatteter (Fernsehserien-)Krimi, dessen vier abenteuerliche Kriminalfälle im ländlichen Klein-Beken angesiedelt sind, wobei jeder Fall in der Dorfbeschaulichkeit erstaunlich morbide Abgründe zutage fördert. (1. „Eine Leiche zum Dessert“; 2. „Der Heiler“; 3. „Beste Freunde“; 4. „Ave Cäsar“) - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2013
Regie
Marcus Weiler · Kathrin Feistl
Buch
Mika Kallwass
Kamera
Ralf M. Mendle · Philipp Sichler
Musik
Dirk Leupolz · Florian Tessloff
Schnitt
Dagmar Pohle · Gergana Voigt
Darsteller
Anna Schudt (Britta Janssen) · Aurel Manthei (Max Janssen) · Tobias Diakow (Oliver Lappe) · Sami Loris (Arri Özer) · Michael Roll (Torsten Wallat)
Länge
240 (4 x 60) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren