Antboy – Die Rache der Red Fury

Jugendfilm | Dänemark/Deutschland 2014 | 87 Minuten

Regie: Ask Hasselbalch

Fortsetzung der Geschichte um einen Jungen, dem durch den Biss einer mutierten Ameise Superkräfte erwachsen sind ("Antboy", 2013). Der nunmehr 13-jährige Außenseiter steckt in der Pubertät und muss sich neben „normalen“ Identitätsproblemen auch mit Liebeskummer und Eifersucht herumschlagen. Überdies sinnt ein von ihm übergangenes Mädchen auf Rache. Der Jugendfilm konzentriert sich bravourös auf die widersprüchliche Gefühlswelt der Teenager, was zuweilen auf Kosten von Charme und Leichtigkeit geht; da die Inszenierung aber die Frage, was einen wahren Helden ausmacht, stets klar im Blick behält, fallen manche Unstimmigkeiten nicht weiter ins Gewicht. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
ANTBOY - DEN RØDE FURIES HÆVN
Produktionsland
Dänemark/Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Ask Hasselbalch
Buch
Anders Ølholm
Kamera
Niels Reedtz Johansen
Musik
Peter Peter
Schnitt
Peter Brandt
Darsteller
Oscar Dietz (Pelle/Antboy) · Amalie Kruse Jensen (Ida) · Samuel Ting Graf (Wilhelm) · Astrid Juncher-Benzon (Red Fury) · Nicolas Bro (Dr. Gæmelkrå/Der Floh)
Länge
87 Minuten
Kinostart
25.06.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Jugendfilm | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
MFA/Ascot Elite (16:9, 1.85:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
MFA/Ascot Elite (16:9, 1.85:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Es ist nicht leicht, ein Superheld zu sein. Spider-Man & Co können ein Lied davon singen. Stets der guten Sache verpflichtet, rücken eigene Bedürfnisse schnell an die letzte Stelle. Geplagt werden sie zudem von Identitätskrisen, Selbstzweifeln und Blessuren. Da geht es Antboy nicht anders: „Ich tue so viel für Middellund. Und was habe ich davon? Blaue Flecken!“, klagt er. Das alles nur, weil er als Zwölfjähriger von einer mutierten Ameise gebissen wurde. Seitdem ist er stark wie ein Riese, kann Wände hochklettern, mit seinem Urin Eisenschlösser durchätzen und es mit jedem Übeltäter in seinem Heimatstädtchen aufnehmen. Als ob man zu Beginn der Pubertät nicht schon genug mit si

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren