Die Addams Family in verrückter Tradition

Komödie | USA 1993 | 94 Minuten

Regie: Barry Sonnenfeld

Die zweite Kinogeschichte mit der durch Comic und Fernsehserie berühmt gewordenen Familie Addams. Der Haussegen hängt schief, weil Bruder Fester in die Fänge einer Gattenmörderin gerät und sich von der Familie lossagt; gleichzeitig müssen die Kinder ihren angeborenen Grimm gegen die zwanghafte Fröhlichkeit eines Feriencamps behaupten. Der seltene Fall einer Fortsetzung, die den Vorgänger in den Schatten stellt; die besser durchdachten Handlungsstränge geben Anlaß zu vielerlei Boshaftigkeiten gegen das Scheinidyll der bürgerlichen Familie und amerikanische Ikonen aller Art. Darstellerisch bestechend: Christina Ricci als Tochter des Hauses. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
ADDAMS FAMILY VALUES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Barry Sonnenfeld
Buch
Paul Rudnick
Kamera
Don Peterman
Musik
Marc Shaiman
Schnitt
Arthur Schmidt · Jim Miller
Darsteller
Anjelica Huston (Morticia Addams) · Raul Julia (Gomez Addams) · Christopher Lloyd (Fester Addams) · Joan Cusack (Debbie Jellinsky) · Christina Ricci (Wednesday Addams)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Komödie | Horrorfilm

Heimkino

Verleih DVD
Paramount (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl., DS dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wer sich im Feriencamp nicht wie die anderen blondschopfigen und auch sonst absolut normalen amerikanischen Kinder aufführt, wer bei der verordneten Fröhlichkeit nicht mitzieht, der wird einen Nachmittag lang in ein Zuckerbäcker-Häuschen gesperrt und mit Walt-Disney-Filmen "zwangsemährt". Selbst bei Wednesday und Pugsley, den beiden wie immer miesepetrigen und schwarzgewandeten Addams-Kindem, scheint diese Umerziehungsmaßnahme anzuschlagen - Wednesdays ansonsten unbewegtes Gesicht ist anschließend von einem glücklichen Lächeln entstellt. "Wunderbar", freut sich der Lagerleiter. "Sie macht mi

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren