Horror | Dänemark/Deutschland 2015 | 104 Minuten

Regie: Anders Thomas Jensen

Zwei recht unterschiedliche Brüder suchen nach ihrem leiblichen Vater, der auf der dänischen Insel Ork leben soll. Dort stoßen sie auf drei Halbbrüder, die seltsame Verhaltensweisen an den Tag legen. Die dramatische, mit grotesken, provozierend geschmacklosen Einfällen unterfütterte Horrorkomödie über Genetik, Menschenversuche und Wissenschaftshybris nimmt sich viel Zeit, die rätselhafte Männergesellschaft in ihrer Exzentrik zu sezieren, und findet eine fragile Balance zwischen Exzess und existenzieller Tragik. Trotz des grimmigen Humors und abstoßender Szenerien aus Obszönitäten und Verwahrlosung entwirft der Film dabei eine verbindliche humanistische Reflexion.

Filmdaten

Originaltitel
MÆND & HØNS
Produktionsland
Dänemark/Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Anders Thomas Jensen
Buch
Anders Thomas Jensen
Kamera
Sebastian Blenkov
Musik
Frans Bak · Jeppe Kaas
Schnitt
Anders Villadsen
Darsteller
Mads Mikkelsen (Elias) · David Dencik (Gabriel) · Nikolaj Lie Kaas (Gregor) · Søren Malling (Franz) · Nicolas Bro (Josef)
Länge
104 Minuten
Kinostart
02.07.2015
Fsk
ab 12; f
Genre
Horror | Komödie

Heimkino

Die FSK-Freigabe „ab 16“ bezieht sich auf das Bonusmaterial (Trailer etc.), der Film selbst hat eine Freigabe „ab 12“.

Verleih DVD
dcm/Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
dcm/Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Horrorkomödie von Anders thomas Jensen

Diskussion
Zehn Jahre nach der grandiosen Hiob-Komödie „Adams Äpfel“ (fd 37 779) kehrt der Däne Anders Thomas Jensen als Drehbuchautor und Regisseur in Personalunion in die Kinos zurück. Zwischenzeitlich wurden zwei Filme, die auf Drehbüchern Jensens basierten, „Oscar“-nominiert bzw. -prämiert („Nach der Hochzeit“, fd 38 020, „In einer besseren Welt“, fd 40 359). Der Ausgangspunkt von „Men & Chicken“ ist konventionell und mit grobem Strich gezeichnet: die beiden höchst unterschiedlichen Halbbrüder Gabriel und Elias erfahren per Video von ihrem verstorbenen Vater, dass er nicht ihr leiblicher Vater gewesen sei. Ihr „richtiger“ Vater, ein berühmter Wissenschaftler, lebe auf einer kleinen Insel vor der dänischen Küste. Die Beiden machen sich auf den Weg, um meh

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren