Dil Dhadakne Do - Ozean der Träume

Bollywood-Film | Indien 2015 | 171 Minuten

Regie: Zoya Akhtar

Zum 30. Hochzeitstag leisten sich ein indischer Unternehmer und seine Frau eine Mittelmeer-Kreuzfahrt mit ihren Kindern, Verwandten und Geschäftskollegen. Der finanziell angeschlagene Geschäftsmann will dabei seinen Sohn mit der Tochter eines reichen Konkurrenten verkuppeln. Doch die unterlaufen erfolgreich die Pläne und wandeln auf eigenen Liebespfaden. Sympathische Bollywood-Komödie vor sommerlicher Kulisse, hinter deren leichtem Tonfall eine kompromisslose Abrechnung mit konservativen indischen Wertvorstellungen steckt. Gute Darsteller und einige kluge Einfälle überdecken manche Seichtheit und überflüssige Drehbuchkapriole. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DIL DHADAKNE DO
Produktionsland
Indien
Produktionsjahr
2015
Regie
Zoya Akhtar
Buch
Zoya Akhtar · Reema Kagti
Kamera
Carlos Catalan
Musik
Shankar Mahadevan · Loy Mendonsa · Ehsaan Noorani
Schnitt
Manan Mehta · Anand Subaya
Darsteller
Anil Kapoor (Kamal Mehra) · Shefali Shetty (Neelam Mehra) · Priyanka Chopra (Ayesha Sangha) · Ranveer Singh (Kabir Mehra) · Anushka Sharma (Farah Ali)
Länge
171 Minuten
Kinostart
18.06.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Bollywood-Film | Komödie

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen.

Verleih DVD
REM (16:9, 2.35:1, DD5.1 Hindi/dt.)
Verleih Blu-ray
REM (16:9, 2.35:1, dts-HDMA Hindi/dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Alles könnte so schön sein. Die Sonne strahlt, Kemal Mehra ist mit seinen Geschäftsfreunden auf dem Golfplatz und sein Schlag ansatzweise perfekt plaziert. Doch wider Erwarten landet der Ball nicht im Loch. Kemal muss nachlegen, kritisch beäugt von seinen Spielpartnern. Was wie ein alltägliches Sporterlebnis wirken könnte, besitzt durchaus Brisanz. Eine Erzählerstimme verrät, dass Kemals Firma in Schwierigkeiten steckt. In dieser Situation scheint jeder Fehler seine Not zu verraten. Seine Geschäftsfreunde fragen sich sicher schon, warum er als betonter „Selfmade-Man“ sich denn nicht besser „gemacht“ hat. Vorläufig reicht der Schein aber noch aus: Von Gerüchten unbehelligt, bereiten sich Kemal und seine Frau Neelam auf ihren 30. Hochzeitstag vor. Ihre Liebe ist zwar eingerostet, doch haben sich beide mit dem Status der Gleichgültigkeit arrangiert. Ihr bleiben Shoppen und Tratschen, ihm s

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren