Gangsterfilm | Deutschland 2015 | 90 Minuten

Regie: Justus von Dohnányi

Ein windiger Schweizer Anwalt beschäftigt zwei grundverschiedene Profikiller als Bodyguards. Deren Schutz hat er dringend nötig, weil er meint, einen seiner Mafia-Kunden übers Ohr hauen zu können. Doch die Beschützer erweisen sich als unfähig und werden der eskalierenden Situation nicht Herr. Auf den Spuren der sardonischen englischen Krimis von Guy Ritchie entwickelt die Gangsterkomödie einen Reigen aus kriminellen Machenschaften mit recht schrägen Typen. Auch wenn dabei dramaturgisch nicht alles immer rundläuft, sorgen die bestens aufgelegten Darsteller für solide Unterhaltung. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Justus von Dohnányi
Buch
Justus von Dohnányi
Kamera
Ralf Noack
Musik
Marco Dreckkötter · Stefan Will
Schnitt
Olivia Retzer
Darsteller
Justus von Dohnányi (Ed) · Jan Josef Liefers (Mace) · Stefan Kurt (Dr. Jürg Würsch) · Anna Loos (Lydia) · Milan Peschel (Mischa)
Länge
90 Minuten
Kinostart
16.07.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Gangsterfilm | Komödie

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. einen Audiokommentar des Regisseurs und der Darsteller Jan Josef Liefers und Stefan Kurt. Die BD enthält zudem eine Audiodeskription für Sehbehinderte.

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 2.35:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Ed und Mace sind nicht mehr ganz jung. Einst waren sie erfolgreich in ihrem Job als Mörder, eine gute Rente haben sie trotzdem nicht in Aussicht. Da ist es gut, wenn man jemanden kennt, der jemanden kennt, der jemanden mit Eds und Maces speziellen Fähigkeiten braucht. Der neue Auftraggeber der beiden, die nicht gerade die besten Freunde sind, ist Staatsanwalt, Schweizer und braucht unauffälligen, aber effizienten Schutz. Und er zahlt gut. Zwei Profikiller sind nicht die schlechteste Versicherung, wenn man mit dem organisierten Verbrechen Geschäfte macht. Anwalt Jürg Würsch kann Gangsterboss Mischa vor dem Knast bewahren. Gegen Geld. So geht das in der Schweiz. Und da Mischas hübsche Frau Lydia augenblicklich mit der drakonischen Schwiegermutter allein Zuhause ist, meint der dorthin eing

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren