Am grünen Rand der Welt

Drama | Großbritannien/USA 2015 | 119 Minuten

Regie: Thomas Vinterberg

Im England des ausgehenden 19. Jahrhunderts übernimmt eine junge Frau nach einer Erbschaft entgegen den Konventionen ihrer Zeit die Führung des großväterlichen Gutshofs. In der Folge gerät ihr Unabhängigkeitsdrang mit diversen Ehe-Optionen in Konflikt. Die solide, geschmackvoll ausgestattete Verfilmung des Romans von Thomas Hardy bleibt dem romantischen Grundton der Vorlage treu und fügt dem Stoff keine allzu neuen Perspektiven hinzu. Wie bei Hardy lösen sich die proto-feministischen Ansätze der Frauenfigur am Ende in Konformität auf. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
FAR FROM THE MADDING CROWD
Produktionsland
Großbritannien/USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Thomas Vinterberg
Buch
David Nicholls
Kamera
Charlotte Bruus Christensen
Musik
Craig Armstrong
Schnitt
Claire Simpson
Darsteller
Carey Mulligan (Bathsheba Everdene) · Matthias Schoenaerts (Gabriel Oak) · Michael Sheen (Willliam Boldwood) · Tom Sturridge (Sergeant Francis Troy) · Juno Temple (Fanny Robbin)
Länge
119 Minuten
Kinostart
16.07.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
Fox (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Fox (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Bathsheba Everdene ist, auf den ersten Blick zumindest, so etwas wie eine personifizierte Unabhängigkeitserklärung. Aus den Geschlechterkonventionen ihrer Zeit – es sind die 1870er-Jahre im Süden Englands, in Wessex – macht sich die junge Frau vermeintlich nichts. Sie reitet wie ein Mann, zumindest, wenn sie sich unbeobachtet glaubt. Heiraten mag sie nicht, mit der Begründung, sie könne niemandes Besitz sein. Stattdessen übernimmt sie nach einer Erbschaft die Führung des großväterlichen Gutshofs. Den steilen proto-feministischen Einstieg hielt Thomas Hardy in dem Roman „Far From the

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren