Horror | USA/Kanada 2013 | 120 Minuten

Regie: Alexandre Aja

Für die Bewohner einer Kleinstadt steht außer Frage, dass ein junger Mann seine Freundin brutal ermordet hat. Als ihm scheinbar unvermittelt zwei Hörner am Kopf wachsen, verändert sich ihr Verhalten, und sie drängen ihm ihre innersten Wahrheiten auf. Der ungewöhnliche Horrorfilm verbindet den Einbruch des Fantastischen in die reale Welt stimmig mit einer großen Empathie für den Protagonisten, der durch Schicksalsschläge den Boden unter den Füßen verliert. Der morbide Charme des bizarren Dramas wird durch konventionelle Genre-Elemente im finalen Akt etwas geschmälert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HORNS
Produktionsland
USA/Kanada
Produktionsjahr
2013
Regie
Alexandre Aja
Buch
Keith Bunin
Kamera
Frederick Elmes
Musik
Robin Coudert
Schnitt
Baxter
Darsteller
Daniel Radcliffe (Ig Perrish) · Max Minghella (Lee Tourneau) · Joe Anderson (Terry Parrish) · Juno Temple (Merrin Williams) · Kelli Garner (Glenna Shepherd)
Länge
120 Minuten
Kinostart
06.08.2015
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Horror

Heimkino

Verleih DVD
Universal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Universal (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl., dts dt.)
DVD kaufen

Daniel Radcliffe wachsen Hörner. Solider Psycho-Horror

Diskussion
Wäre doch alles nur ein Traum! Igs Erwachen aus der Umnachtung ist nicht schön. Es kommt ihm so vor, als wären in der Nacht zuvor unterschiedliche Arten von Alkohol im Spiel gewesen. Kurz bevor Ig(natius) recht unsanft auf dem Boden seines Zimmers erwacht, bestimmte die innige Zweisamkeit mit seiner Freundin Merrin sein träumendes Bewußtsein. Jetzt aber steht er vor dem Spiegel, sieht sein bleiches Gesicht und zwei seltsam harte Wölbungen nahe den Haaransätzen. Das kann doch nicht sein! Ist das Krebs – oder etwas noch Unnatürlicheres? Solche Äußerlichkeiten sollten in Horns Leben augenblicklich eigentlich das geringste Problem darstellen. Immer

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren