Drama | Schweden/Deutschland 2015 | 95 Minuten

Regie: Sanna Lenken

Eine Zwölfjährige an der Schwelle zur Pubertät entdeckt, dass ihre ältere Schwester, ihr großes Vorbild und eine talentierte Eiskunstläuferin, magersüchtig ist. Das Ansinnen, die Eltern einzuweihen, wird von der Älteren brüsk zurückgewiesen. Zwischen Loyalität und Sorge hin- und hergerissen, gerät das Mädchen selbst zunehmend in Nöte. Der inhaltlich wie ästhetisch auf ganzer Linie überzeugende Film präsentiert keine einfachen Lösungen oder Schuldzuweisungen, sondern schildert das Drama konsequent aus der Perspektive der Jüngeren. Der Film überzeugt nicht nur durch die Genauigkeit im Umgang mit der Essstörung, sondern auch in der lebendigen Beschreibung einer schwierigen Geschwisterbeziehung. - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
MIN LILLA SYSTER
Produktionsland
Schweden/Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Sanna Lenken
Buch
Sanna Lenken
Kamera
Moritz Schultheiß
Musik
Per Störby Jutbring
Schnitt
Hanna Lejonqvist
Darsteller
Rebecka Josephson (Stella) · Amy Deasismont (Katja) · Henrik Norlén (Lasse) · Annika Hallin (Karin) · Maxim Mehmet (Jacob)
Länge
95 Minuten
Kinostart
24.09.2015
Fsk
ab 6; f
Pädagogische Empfehlung
- Sehenswert ab 10.
Genre
Drama

Eine Zwölfjährige an der Schwelle zur Pubertät entdeckt, dass ihre ältere Schwester, ihr großes Vorbild und eine talentierte Eiskunstläuferin, magersüchtig ist.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren