Liebe mich! (2015)

Drama | Deutschland 2014 | 83 Minuten

Regie: Philipp Eichholtz

Eine liebeshungrige Studentin verbringt eine Nacht mit ihrem besten Freund. Als der am nächsten Morgen zurückrudert, rastet sie aus und wirft ihren Laptop aus dem Fenster. In der Computerwerkstatt stößt sie auf einen Angestellten, der sich in sie verliebt. Mit Beziehungswirbel bekommt die junge Frau ihre eigene Orientierungslosigkeit freilich nicht in den Griff. Der „Mumblecore“-Debütfilm voller improvisierter Dialoge und unverstellter Emotionen porträtiert eine egoistisch um sich kreisende Kindsfrau zwischen immensen Ansprüchen und drohenden Kompromissen. Mit atmosphärischen Berlin-Impressionen, einer wohldosierten Filmmusik und amüsanten Off-Kommentaren der Hauptfigur wird ein extremes Gefühlsspektrum abgedeckt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2014
Regie
Philipp Eichholtz
Buch
Philipp Eichholtz
Kamera
Fee Scherer
Schnitt
Daniel Stephan
Darsteller
Lilli Meinhardt (Sarah) · Christian Ehrich (Oliver) · Peter Trabner (Papa Dieter) · Eva Bay (Natascha) · Axel Ranisch (Dennis)
Länge
83 Minuten
Kinostart
20.08.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Heimkino

Verleih DVD
daredo (16:9, 1.78:1 DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Wenn sich die Pubertät bis in die Studentenzeit ausdehnt, ist das Umfeld des von seinen Gefühlsschwankungen getriebenen Twens nicht zu beneiden. Sarah ist in dieser Liga ein Prachtexemplar. Gleich der Auftakt gibt eine Kostprobe ihrer Unberechenbarkeit. Nach der ersten Nacht mit ihrem besten Freund dämmert es diesem, dass die körperliche Liaison ein Fehler war. Er fordert Bedenkzeit und löst damit eine Wutattacke aus. In dessen Finale fliegt Sarahs Laptop durch die Fensterscheibe, womit sich die Werferin ein weiteres Problem einhandelt. Denn auf dem Gerät befinden sich ihre Entwürfe für einen Wettbewerb, bei dem für die Grafikdesign-Studentin der erste Job winkt. Pech nur, dass die Dateien nicht me

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren