Vilja und die Räuber

Kinderfilm | Finnland/Schweden/Deutschland 2015 | 84 Minuten

Regie: Marjut Komulainen

Ein elfjähriges Mädchen, das versehentlich von einer finnischen Räuberfamilie entführt wurde, lernt die wilde Freiheit des Outlaw-Lebens schnell schätzen. Es freundet sich mit einer Gleichaltrigen an und unterstützt die Räuberfamilie schließlich sogar bei einem Räuberwettkampf. Die dramaturgisch wie inszenatorisch lieblose Kinderbuchadaption schafft es nicht, den Reifungsprozess eines Mädchens glaubhaft und sinnlich nachvollziehbar zu vermitteln. Slapstickhaft agierende, klischeehafte Erwachsenenfiguren schränken das Vergnügen an dem hölzernen Film zusätzlich ein. - Ab 6.

Filmdaten

Originaltitel
ME ROSVOLAT
Produktionsland
Finnland/Schweden/Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Marjut Komulainen
Buch
Marjut Komulainen · Melli Maikkula
Kamera
Harri Räti
Musik
Janne Storm
Schnitt
Oskar Franzen
Darsteller
Kari Väänänen (Hurja-Kaarlo) · Lotta Lehtikari (Hilda Rosvola) · Jussi Vatanen (Kulta-Pete) · Sirkku Ullgren (Vilja Vainisto) · Ilona Huhta (Hele Rosvola)
Länge
84 Minuten
Kinostart
03.09.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 6.
Genre
Kinderfilm

Heimkino

Verleih DVD
farbfilm/Lighthouse (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
farbfilm/Lighthouse (16:9, 1.78:1, dts-HD dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„In der zweiten Juni-Woche wurde ich geraubt. Das war mein großes Glück.“ Der elfjährigen Vilja hätte auf dem Weg zu ihrer Oma überhaupt nichts Besseres passieren können. Denn auf diesen Ausflug mit ihrer Familie hatte sie ohnehin keine Lust. Und dass ihrem Vater die Münzsammlung wichtiger ist als seine Tochter, ist auch kein Geheimnis. So fällt Vilja in die Hände einer kuriosen finnischen Räuberfamilie, die mit ihrem klapprigen Kleinbus unter schwarzer Piratenflagge anderen Autos auflauert und diese ausraubt. Viljas Entführung war allerdings keineswegs beabsichtigt. Erst auf der Flucht entdecken die Räuber

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren