4K UHD. | USA 2015 | 121 Minuten

Regie: Denis Villeneuve

Eine junge FBI-Agentin schließt sich einer undurchsichtigen Task-Force an, die für die US-Regierung als Teil des sogenannten Drogenkriegs verdeckte Operationen in Mexiko durchführt. Sie will die Drahtzieher des Sonora-Kartells dingfest machen, doch gleich ihr erster Einsatz in der Grenzstadt Juárez mündet in einer mörderischen Schießerei. Angesichts des ethisch wie juristisch mehr als fragwürdigen Umfelds gerät sie in immer größere Verwirrung. Komplexes, visuell großartiges Thriller-Drama, das sich bravourös der Erkundung moralischer Grauzonen in der Verbrechensbekämpfung stellt. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SICARIO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Denis Villeneuve
Buch
Taylor Sheridan
Kamera
Roger Deakins
Musik
Jóhann Jóhannsson
Schnitt
Joe Walker
Darsteller
Emily Blunt (Kate Macer) · Benicio Del Toro (Alejandro) · Josh Brolin (Matt Graver) · Victor Garber (Dave Jennings) · Jon Bernthal (Ted)
Länge
121 Minuten
Kinostart
01.10.2015
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
4K UHD. | Drama | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. die Featurettes "In die Finsternis eintreten: Das visuelle Design" (17 Min.), "Blunt, Brolin & Benicio: Die Darstellung der Charaktere" (15 Min.), "Kampfzone: Der Hintergrund von Sicario" (14 Min.) sowie "Takte aus der Wüste: Die Filmmusik" (6 Min.).

Verleih DVD
StudioCanal (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
StudioCanal (16:9, 2.35:1, Dolby_ATMOS engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
„Seit ihrem ersten Tag hat sie Türen eingetreten“, heißt es über die FBI-Agentin Kate Macer, die an der Grenze zu Mexiko die Verstecke der Drogenmafia aushebt, Razzien durchführt, zu spät kommt, um die dicken Fische zu schnappen. Nicht zuletzt darum geht es in der zweiten US-amerikanischen Produktion des kanadischen Regisseurs Denis Villeneuve: sich die Hände schmutzig zu machen oder die Füße oder die Seele im Drogenkrieg. Und wie das im Krieg so zu sein scheint, fließt die Propaganda des Begriffs mit seinem Inhalt in eins, bis niemand mehr so recht weiß, ob der Krieg den Rechtsstaat aushebeln durfte, weil das im Krieg nun mal der Fall ist, oder ob er überhaupt nur so genannt wurde, um die eigenen Methoden so drastisch wie möglich ausgestalten zu können. Di

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren