Biopic | USA 2015 | 123 Minuten

Regie: Scott Cooper

Gangsterfilm nach der realen Geschichte von James "Whitey" Bulger: In den 1970er-Jahren kollaboriert der Gangster, dessen Bruder ein angesehender Politiker ist, mit einem FBI-Agenten, dem er bei der Ausschaltung der Bostoner Mafia hilft. Bulgers Ziel ist, den Weg frei zu machen für den eigenen Aufstieg in der Unterwelt. Der vorzüglich besetzte Genrefilm kreist um einen "Pakt mit dem Teufel" und setzt dabei weniger auf Actionelemente als auf vielschichtige Porträts der involvierten Personen, um das fatale Geflecht aus Skrupellosigkeit auf der einen und falsch verstandener Solidarität und schierer Gier auf der anderen Seite zu durchleuchten. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
BLACK MASS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Scott Cooper
Buch
Mark Mallouk · Jez Butterworth
Kamera
Masanobu Takayanagi
Musik
Tom Holkenborg
Schnitt
David Rosenbloom
Darsteller
Johnny Depp (James "Whitey" Bulger) · Joel Edgerton (John Connolly) · Benedict Cumberbatch (Billy Bulger) · Dakota Johnson (Lindsey Cyr) · Kevin Bacon (Charles McGuire)
Länge
123 Minuten
Kinostart
15.10.2015
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Gangsterfilm
Diskussion
Es ist eine lästige Aufgabe, aber James Bulger nimmt sie selbst in die Hand: Eine junge Prostituierte könnte eventuell der Polizei etwas über die kriminellen Machenschaften Bulgers bei einem Polizeiverhör preisgegeben haben und soll beseitigt werden. Das weiß Bulger vom Stiefvater, der zu seiner Bande gehört, und gemeinsam locken sie die naive junge Frau in ein leerstehendes Haus. Bulger tötet sie mit bloßen Händen, während der Stiefvater dabeisteht. Die Szene dieses Mordes, den Bulger mit verstörend kaltschnäuziger Beiläufigkeit ausführt, gehört zu den unheimlichsten Momenten in diesem Gangsterfilm und bringt drastisch auf den Punkt, wer dieser unauffällige Mann mit Stirnglatze und Brille ist. Gab es einmal eine Zeit, in

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren