Hayat Öpücügü

Komödie | Türkei 2015 | 106 Minuten

Regie: Şenol Sönmez

Ein hypochondrischer Hygiene-Fanatiker verliebt sich in eine lebenslustige junge Frau, mit deren Hilfe er seine Scheu, sich ins „schmutzige“ Leben zu stürzen, allmählich überwindet. Doch dann droht ein Schicksalsschlag das junge Liebesglück zu zerstören. In der ersten Filmhälfte eine romantische Komödie, die vor allem auf Klamauk setzt, in der zweiten Hälfte ein intensives Melodram, bietet der Film professionelles, charmant-urbanes Unterhaltungskino. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
HAYAT ÖPÜCÜGÜ
Produktionsland
Türkei
Produktionsjahr
2015
Regie
Şenol Sönmez
Buch
Saygin Delibas · Fethi Kantarci
Kamera
Cengiz Fazlioglu
Musik
Cem Erman · Barış Diri
Schnitt
Levent Çelebi
Darsteller
Ali Sunal (Metin) · Hatice Sendil (Hayat) · Ayda Aksel (Hayats Mutter) · Ahmet Saraçoglu (Charlie) · Janset
Länge
106 Minuten
Kinostart
15.10.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Liebesfilm

Charmant-urbanes Unterhaltungskino von Şenol Sönmez, halb romantische Komödie, halb Melodram.

Diskussion
Was passiert, wenn zwei vollkommen unterschiedliche Menschen – in diesem Fall ein Reinheitsfanatiker und eine lebenshungrige junge Frau – zusammenkommen, um kurz danach vom Schicksal wieder auseinandergerissen zu werden? Zunächst jede Menge Ulk, dann eine Wendung zur romantischen Tragödie und schließlich die gar nicht fatalistische Einsicht, dass der Tod zum Leben gehört. Metin ist Stammgast in „seinem“ Krankenhaus. So oft schon ging der zwangsneurotische Reinlichkeitsanhänger, der hinter seiner Wohnungstür einen Desinfektionsmittelspender eingebaut hat, das Sofa vor seinen Gäste mit Plastikplanen schützt und bei „Kaffeetrinken“ zue

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren