Drama | Griechenland/Deutschland/Türkei 2015 | 96 Minuten

Regie: Panos Karkanevatos

Der Grenzfluss Evros zwischen der Türkei und Griechenland ist für viele Flüchtlinge der Übergang ins ersehnte Europa. An seinen Ufern entfalten sich drei miteinander verzahnte Geschichten: Ein Junge aus dem Irak verliert seine Schwester beim Überqueren des Flusses, eine Schleuserin nutzt die Flüchtlinge als Drogenkuriere aus, ein Soldat spürt entlang der Grenze Minen auf. Das leise, unsentimentale Drama breitet die komplexe Situation aller Beteiligten mit dokumentarischer Präzision aus. Ohne Schuldzuweisungen und einfache Lösungen trifft der Film genau den richtigen Ton, um für die Opfer der Flüchtlingskrise zu sensibilisieren. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
OHTHES
Produktionsland
Griechenland/Deutschland/Türkei
Produktionsjahr
2015
Regie
Panos Karkanevatos
Buch
Panos Karkanevatos · Isidoros Zourgos
Kamera
Dimitris Katsaitis
Musik
Nils Kacirek
Schnitt
Kenan Akkawi
Darsteller
Andreas Konstantinou (Yannis) · Elena Mavridou (Chryssa) · Levent Uzumcu (Levo) · Diamantis Adamantidis (Apostolou) · Dimitris Tsilinikos (Krankenhaus-Arzt)
Länge
96 Minuten
Kinostart
19.11.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Riverbanks bedeutet Ufer. Es sind die Ufer des Evros zwischen der Türkei und Griechenland, der in Panos Karkanevatos’ Flüchtlingsdrama beispielhaft für eine der vielen Grenzen steht. Der griechische Regisseur thematisiert das Davor und Danach eines Grenzübertritts, und porträtiert die an der Flucht beteiligten Menschen – Zuflucht Suchende aus Kriegs- und Krisengebieten, Schleuser, Helfer und aus der Not Kapital Schlagende. Drei Geschichten werden parallel erzählt, jedoch dramaturgisch, personell und durch den Schnitt so eng ineinander verwoben, dass der Film nicht ins Episodenhafte abdriftet, sondern zur leisen Parabel auf die aktuelle Situation in und um Europa wird. Yannis Agaliotis ist als Soldat in de

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren