Unter der Haut (2015)

Drama | Schweiz 2015 | 91 Minuten

Regie: Claudia Lorenz

Ein seit 18 Jahren verheiratetes Paar zieht mit seinen Kindern aufs Land. Während sich die Familie allmählich an die neue Umgebung gewöhnt, stößt die Frau auf homosexuelle Tendenzen ihres Ehemanns. Als er sich tatsächlich in einen Mann verliebt, weiß sie nicht, wie sie damit umgehen soll. Das kammerspielartige Drama wird mit lebensnahen Dialogen und feinem Gespür für Zwischentöne vorrangig aus der Sicht der Frau erzählt und bewahrt selbst in den entblößendsten Momenten deren Würde. Allein die Vorliebe für sinnbildliches Erzählen schmälert mitunter die einfühlsame, moralisch nicht wertende Inszenierung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
UNTER DER HAUT
Produktionsland
Schweiz
Produktionsjahr
2015
Regie
Claudia Lorenz
Buch
Claudia Lorenz · Rolando Colla
Kamera
Jutta Tränkle
Musik
Bernd Schurer
Schnitt
Daniel Gibel
Darsteller
Ursina Lardi (Alice) · Dominique Jann (Frank) · Antonio Buíl (Pablo) · Linda Olsansky (Monica) · Nicolas Rosat (Robert)
Länge
91 Minuten
Kinostart
19.11.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. den Kurzfilm "Hoi Maya" (13 Min.) von Claudia Lorenz.

Verleih DVD
Pro-Fun (16:9, 1.66:1, DD5.1 schweizerdt.)
DVD kaufen
Diskussion
Eine Familie zieht aufs Land. Vater, Mutter, drei Kinder. Scherzend tragen sie ihre Möbel in die leeren Zimmer. Trotzdem ahnt man schon zu Beginn, dass das nicht lange gut geht. Noch bevor die fünf das neue Haus betreten, ist bereits etwas anderes da. Die Kamera blickt durch ein Fenster nach draußen auf einen Spiegel, in dem Alice, Frank und ihre Kinder auftauchen: ein munteres, Kartons schleppendes Familienknäuel. Der doppelt gebrochene Blick jedoch kündet Unheil an. Umso mehr, als sich die Kamera danach vom Fenster löst und untermalt von einem bedrohlich anhaltenden Orgelton in den leeren Raum hineingleitet. Wie im Horrorfilm wird das Haus in Claudia Lorenz’ Spielfilmdebüt zum Protagonisten. Allerdings ohne dass es zum Leben erwacht. Der Spuk, der sich in seinen Räumen abspielt, ist ein menschlicher. Zufällig entdeckt Alice im Browserverlauf des Fam

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren