Domian - Interview mit dem Tod

Dokumentarfilm | Deutschland 2015 | 75 Minuten

Regie: Birgit Schulz

Porträt des Radiomoderators und Night-Talkers Jürgen Domian, der sich seit zwei Jahrzehnten in seiner Sendung mit den existenziellen Nöten, Zweifeln und Sorgen seiner Anrufer beschäftigt. Dabei geht es häufig auch um Sterben und Tod, Trauer oder Schuld. Der dokumentarische Film vereint eine Reihe sehr unterschiedlicher Aspekte vom philosophischen Zwiegespräch mit dem personifizierten Tod über Biografisches bis zu Erwartungen und Erfahrungen von Hörern und Anrufern der Sendung. Ein bunter, eher oberflächlicher Reigen, der keines der vielen Themen vertieft, dafür aber leicht zugänglich aufbereitet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Birgit Schulz
Buch
Birgit Schulz · Jürgen Domian
Kamera
Timm Lange
Musik
Pluramon
Schnitt
Katharina Schmidt
Länge
75 Minuten
Kinostart
19.11.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
mindjazz/Al!ve (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Porträt des Late-Night-Talkers Jürgen Domian

Diskussion
Der Radiomoderator und Night-Talker Jürgen Domian ist eine Institution. Seit 20 Jahren moderiert er montags bis freitags zwischen 1.00 und 2.00 Uhr nachts auf dem Radiosender 1Live die Sendung „Domian“, die zeitgleich auch im WDR Fernsehen ausgestrahlt wird. In einem kahlen Studio sitzt der Journalist dabei frontal vor einem Pult und unterhält sich mit Anrufern, die ihm ihr Herz ausschütten. In den etwa zehnminütigen Gesprächen geht es fast immer um Existenzielles, um Einsamkeit, Schuld, Sinnlosigkeit und Leere, um Süchte und Abhängigkeiten, viel auch um Sexualität und immer wieder um Tod und Sterben. Seine Rolle als ein Art Telefonseelsorger ist dem Journalisten dabei nicht von ungefähr zugewachsen. In seinem sehr persönlichen Lebensbericht „Domian – Interview mit dem Tod“ (Gütersloh 2012), der auch dem gleichnamigen Dokumentarfilm von Birgit Schulz zugrunde liegt, be

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren