Alle Jahre wieder - Weihnachten mit den Coopers

Komödie | USA 2015 | 107 Minuten

Regie: Jessie Nelson

Jedes Jahr lädt ein Ehepaar seine mittlerweile erwachsenen Kinder, Enkel, Geschwister und weitere Anverwandte zur gemeinsamen Weihnachtseier ein. Diesmal droht das Fest durch die Ehe-Turbulenzen der Gastgeber und die verfestigten Ressentiments der anreisenden Gäste unterzugehen. Episodisch strukturierte Weihnachtskomödie mit versöhnlichen Botschaften, die durch die mangelnde Fallhöhe der Geschichten und den bisweilen recht flachen Humor enttäuscht. Allein die Episode um die Tochter, die sich am Flughafen einen Soldaten angelt, um ihn als Partner zu präsentieren, schlägt glaubhaft Funken. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LOVE THE COOPERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Jessie Nelson
Buch
Steven Rogers
Kamera
Elliot Davis
Musik
Nick Urata
Schnitt
Nancy Richardson
Darsteller
Diane Keaton (Charlotte) · John Goodman (Sam) · Ed Helms (Hank) · Olivia Wilde (Eleanor) · Alan Arkin (Bucky)
Länge
107 Minuten
Kinostart
03.12.2015
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie
Diskussion
Wenn eine Handvoll Weihnachtsmänner todmüde in der Metro steht, wenn dick eingepackte Hunde einander beschnüffeln und Kinder fröhlich durch Alleen abgeschlagener Weihnachtsbäume tollen, dann ist Heiligabend nicht mehr weit. Mit diesen vorfreudigen Bildern und der vom Tambourin geprägten „White Winter Hymnal“ der Band Fleet Foxes führt „Alle Jahre wieder“ in den Vorweihnachtstag von Ehepaar Cooper und seiner erwachsenen Kinder ein. Über den alljährlichen Familientreffen unterm Weihnachtsbaum sind Charlotte und Sam in die Jahre gekommen, genauso wie ihre Gefühle füreinander. Die Trennung des Ehepaar ist eigentlich beschlossene Sache, wären da gelegentlich Momente jahrzehntelanger Zuneigung, mit der ebenso hinter dem Berg gehalten wird, wie mit der Nachricht der Trennung. Schließlich will Charlotte mit ihren Liebsten noch ein letztes schönes Weihnachtsfest begehen, während dem Schnee u

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren