Con Man

Satire | USA 2015 | 120 (12 Episoden) Minuten

Regie: Alan Tudyk

Ein Darsteller, der einst in einer kultigen Science-Fiction-Serie mitspielte, ist dazu verdammt, bei diversen Fan-Conventions die immergleichen Fragen zu beantworten, während er auf Erlösung durch eine anspruchsvolle neue Rolle hofft. Dabei bekommt er es mit militanten Sci-Fi-Nerds ebenso zu tun wie mit diversen Kollegen und Mitarbeitern. Mini-Sitcom-Serie, in der Show-Runner und Ex-"Firefly"-Star Alan Tudyk das eigene "Schicksal" auf die Schippe nimmt. Eine temporeiche, pointiert-ironische und doch auch liebevolle Binnenansicht des Convention-Kosmos, gespickt mit amüsanten Cameo-Auftritten. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
CON MAN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Alan Tudyk
Buch
Alan Tudyk
Kamera
Jay Hunter
Musik
Tim Paruszkiewicz · Stephen Phillips
Schnitt
Abe Levy
Darsteller
Alan Tudyk (Wray Nerely) · Nathan Fillion (Jack Moore) · Mindy Sterling (Bobbie) · Casper van Dien (John Boutell) · Sean Astin (Sean Astin)
Länge
120 (12 Episoden) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Satire
Diskussion
Ein Part in einem Clint-Eastwood-Western! Für Schauspieler Wray (Alan Tudyk) wäre es das große Los; eine Chance, dem Genre zu entkommen, das an ihm klebt wie Kaugummi: Science Fiction. Fürs erste bleibt ihm aber nur eine weitere Ochsentour auf einer Fan-Convention: Wray hat vor Jahren in einer kultigen Weltraumoper mitgespielt, die

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren