Schöne Jugend - Hermosa Juventud

Drama | Spanien/Frankreich 2014 | 102 Minuten

Regie: Jaime Rosales

Ein junges, desillusioniertes Paar aus Madrid schlägt sich mit Gelegenheitsjobs oder als Pornodarsteller durchs Leben. Gern würden die beiden zusammenwohnen, doch die erdrückende Wirtschaftskrise hat all ihre Energien geraubt. Als die Frau schwanger wird und eine Tochter zur Welt bringt, ändert sich ihr Dasein radikal. Der illusionslose, mitunter spröde Film kreist um ein bleiern-stagnierendes Lebensgefühl und porträtiert eine verlorene Generation. Auch wenn Inszenierung und Hauptdarsteller bei aller sozialen Melancholie leichtere Töne anklingen lassen, steht im Mittelpunkt des Prekariatsdramas die Normalität der Verelendung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
HERMOSA JUVENTUD
Produktionsland
Spanien/Frankreich
Produktionsjahr
2014
Regie
Jaime Rosales
Buch
Jaime Rosales · Enric Rufas
Kamera
Pau Esteve Birba
Musik
Juan Gómez-Acebo
Schnitt
Lucía Casal
Darsteller
Ingrid García Jonsson (Natalia) · Carlos Rodríguez (Carlos) · Inma Nieto (Dolores) · Fernando Barona (Raúl) · Juanma Calderón (Pedro)
Länge
102 Minuten
Kinostart
03.12.2015
Fsk
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Eine junge Frau, Natalie, macht einen Schwangerschaftstest. Sie lebt mit ihrer kleinen Schwester Irene, dem jüngeren Bruder Pedro und ihrer Mutter in einem Madrider Wohnblock. Ihr Vater ist seit einiger Zeit getrennt von der Familie. Natalie betreut ihre jüngeren Geschwister, wenn die Mutter arbeiten muss. Die kleine Schwester verbringt mit offenem Mund viel Zeit vor dem Fernseher, Pedro hat keine Lust auf Schule und Klassenarbeiten. Auch Natalia will etwas anderes. Mit ihrem Freund Carlos würde sie gerne eine Wohnung finden, doch dafür haben sie kein Geld. Natalia ist 22 Jahre alt, Carlos 23. Seit zwei Jahren sind sie ein Paar, beide haben keine Ausbildung und keine Arbeit. Große Zukunftspläne haben sie nicht; schon der normale Lebensunterhalt ist eigentl

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren