Jane got a Gun

Western | USA 2015 | 98 Minuten

Regie: Gavin O'Connor

Eine junge Frau steht 1871 in New Mexico ihrem schwer verletzten Ehemann gegen eine Verbrecherbande bei, der er früher selbst angehörte. Um der drohenden Belagerung ihrer Farm standzuhalten, heuert sie ihren Ex-Verlobten an. In kitschigen Rückblenden entfaltet der geradlinig auf den Showdown zusteuernde Western eine tragische Dreiecksgeschichte. Spannend inszeniert, getragen von versierten Hauptdarstellern, will der Film den mutigen Pionierfrauen ein Denkmal setzen, wobei vor allem das jegliches Unrecht nivellierende Ende einen mutigeren Anstrich vertragen hätte. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
JANE GOT A GUN
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2015
Regie
Gavin O'Connor
Buch
Brian Duffield · Anthony Tambakis · Joel Edgerton
Kamera
Mandy Walker
Musik
Marcello De Francisci · Lisa Gerrard
Schnitt
Alan Cody
Darsteller
Natalie Portman (Jane Hammond) · Ewan McGregor (John Bishop) · Joel Edgerton (Dan Frost) · Noah Emmerich (Bill Hammond) · Rodrigo Santoro (Fitchum)
Länge
98 Minuten
Kinostart
31.12.2015
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Western
Diskussion
In der Welt des Western scheint eine ganz eigene Physik zu herrschen: Überall dort, wo Revolverhelden eine Art Heim finden könnten, sprießen kleine Gravitationszentren aus dem Prärieboden, die das Böse magisch anzuziehen. Die trügerischen Ruhepole können die Form einer Siedlung annehmen, einer Wagenburg oder einer abgelegenen Farm. Der Kollisionskurs der Angreifer, meist in Banden- oder Stammesformation, verheißt nichts Gutes und erfordert eine trickreiche Vorbereitung, bevor der erzählerische Autopilot auf Belagerung und Showdown schaltet. Die Formeln solcher Geschichte sind bekannt, wurden aber oft aufregend variiert: Sam Peckinpahs „Wer Gewalt sät“ (fd 17 789) fällt einem ein, oder „Avatar“ (fd 39 663) als Sci-Fi-Variation von „Wer mit dem Wolf tanzt“ (fd 28 748). Gavin O’Connors „Jane got a Gun“ wiederum ist eher Mimesis als Neuerfindung des Genres,

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren