Luis Trenker - Der schmale Grat der Wahrheit

Biopic | Deutschland/Österreich 2015 | 90 Minuten

Regie: Wolfgang Murnberger

Im Sommer 1948 reist der Bergsteiger und Filmemacher Luis Trenker nach Venedig, um während der Filmfestspiele US-amerikanischen Produzenten die Tagebücher von Eva Braun als Filmstoff anzubieten. Seine Ex-Geliebte Leni Riefenstahl will dies mit einer Klage verhindern, weil sie glaubt, Trenker habe die Tagebücher mutwillig gefälscht, um sie als Mätresse des Führers zu diskreditieren. Melodramatischer, frei nach dem Leben wahrer Personen der Zeitgeschichte erdachter (Fernseh-)Gesellschaftskrimi, der eindrucksvoll aufzeigt, wie unreflektiert Künstler aus Naivität oder Berechnung mit totalitären Machthabern kollaborieren. In seiner Opulenz brillant und seiner politischen Brisanz fesselnd, gelingt ein großes Schauspieldrama. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LUIS TRENKER - DER SCHMALE GRAT DER WAHRHEIT
Produktionsland
Deutschland/Österreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Wolfgang Murnberger
Buch
Peter Probst
Kamera
Peter von Haller
Musik
Levan Basharuli · Gerd Baumann
Schnitt
Evi Romen
Darsteller
Tobias Moretti (Luis Trenker) · Brigitte Hobmeier (Leni Riefenstahl) · André Jung (Arnold Fanck) · Barbara Romaner (Hilda von Bleichert) · Arndt Schwering-Sohnrey (Joseph Goebbels)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 0
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Biopic | Drama

Heimkino

Verleih DVD
EuroVideo (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren