Tatort - Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes

Krimi | Deutschland 2015 | 90 Minuten

Regie: Claudia Garde

Monate nach seiner Flucht scheint sich ein untergetauchter Frauenmörder wieder an die Öffentlichkeit zu wagen. Eine Frau wurde brutal missbraucht, ihr Baby gestohlen. Und es kommt noch schlimmer: Der Psychopath entführt Borowskis große Liebe. Der Kommissar steigert sich obsessiv in die Nachforschungen und droht immer mehr den Sinn für Realität und Gesetzestreue zu verlieren. Verstörender, ebenso stimmiger wie spannender (Fernsehserien-)Thriller als Fortführung des Kieler „Tatort“-Krimis „Borowski und der stille Gast“ (2012), der die Abhängigkeiten zwischen Mörder und Jäger konsequent fortschreibt. Vorzüglich inszeniert als kammerspielartiges Psychodrama, in dem die Motivation der Protagonisten im Zentrum steht. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Claudia Garde
Buch
Sascha Arango
Kamera
Philip Peschlow
Musik
Colin Towns
Schnitt
Thomas Stange
Darsteller
Axel Milberg (Klaus Borowski) · Sibel Kekilli (Sarah Brandt) · Lars Eidinger (Kai Korthals) · Maren Eggert (Frieda Jung) · Lea Draeger (Mandy Kiesel)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren