Actionfilm | Indien 2015 | 158 Minuten

Regie: Rohit Shetty

Hommage auf den Bollywood-Klassiker „Dilwale Dulhania Le Jayenge“ aus dem Jahr 1995: Die Liebe des jüngeren Bruders zu einem Mädchen, das mit den Ereignissen von damals verbunden ist, liefert den Stoff für neue Konflikte, aber auch eine neue Chance für die alte Liebe. Zwar kann das prominente Leinwand-Paar Shahrukh Khan und Kajol stellenweise die alte Magie entfalten, das Genre-Masala, das die Liebesgeschichte mit Elementen des Actionfilms und der burlesken Komödie abschmeckt, gerät jedoch so unausgegoren, dass sich die unterschiedlichen Tonlagen gegenseitig sabotieren.(O.m.d.U.) - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
DILWALE
Produktionsland
Indien
Produktionsjahr
2015
Regie
Rohit Shetty
Buch
Yunus Sajawal
Kamera
Dudley
Musik
Amar Mohile
Schnitt
Bunty Nagi
Darsteller
Kajol (Meera Malik) · Shah Rukh Khan (Raj Bakshi / Kali) · Varun Dhawan (Veer Bakshi) · Kriti Sanon (Ishita Malik) · Varun Sharma (Sidhu)
Länge
158 Minuten
Kinostart
07.01.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Actionfilm | Komödie | Liebesfilm
Diskussion
Als das Maratha Mandir Kino in Mumbai, in dem Aditya Chopras Kult-Romanze „Dilwale Dulhania Le Jayenge“ seit ihrem Start 1995 gezeigt wurde, den Film im Februar 2015 absetzen wollte, hagelte es laut der Zeitung „The Hindu“ empörte Fan-Post. Die Verantwortlichen entschieden sich daraufhin, den Film doch weiter zu spielen. Denn „DDLJ“ ist nicht nur ein Film, sondern eine Institution. Dass Regisseur und Produzent Rohit Shetty 20 Jahre nach dem Erfolg das „DDLJ“-Traumpaar Shahrukh Khan und Kajol erneut auf der Leinwand vereint und den neuen Film „Dilwale“ als offenkundige Hommage an den Klassiker anlegt, ist einerseits eine sichere Bank für einen Blockbuster. Andererseits aber auch eine ziemlich hoch gelegte Latte. Und über die kommt Shetty an keiner Stelle des neuen Films. Schon weil er viel

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren