Outpost 37 - Die letzte Hoffnung der Menschheit

Action | Großbritannien/Südafrika 2014 | 88 Minuten

Regie: Jabbar Raisani

Nach einem vor zehn Jahren zurückgeschlagenen Angriff von Außerirdischen kämpfen Spezialtruppen immer noch gegen die versprengten Reste der „Heavies“ genannten Angreifer. Zwei Kameramänner wollen über einen der Außenposten im Iran einen Film machen, geraten aber mitten in die zweite Angriffswelle der Aliens. Der vermeintliche Dokumentarfilm kippt in einen actionhaltigen Kriegsfilm, der Found Footage fürs Science-Fiction-Genre entdeckt, wenngleich für eine visuell ausgefeilte Invasion nicht die Produktionsmittel zur Verfügung standen. Im Rahmen seiner Möglichkeiten ein solider, geschickt entwickelter (Kriegs-)Film. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
OUTPOST 37
Produktionsland
Großbritannien/Südafrika
Produktionsjahr
2014
Regie
Jabbar Raisani
Buch
Jabbar Raisani · Blake Clifton
Kamera
Blake Clifton
Musik
Theo Green
Schnitt
Mike Jackson · Finnian Murray
Darsteller
Brandon Auret (Savino) · Reiley McClendon (Andros) · Rick Ravanelle (Spears) · Douglas Tait (The Heavy) · Nic Rascenti (Harty)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Science-Fiction | Thriller

Heimkino

Die Extras enthalten u.a. ein Feature mit im Film nicht verwendeten Szenen (2 Min.).

Verleih DVD
WVG (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
WVG (16:9, 1.78:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren