Wenn du wüsstest, wie schön es hier ist

Drama | Österreich 2015 | 91 Minuten

Regie: Andreas Prochaska

In einem Bergwerk nahe einem abgelegenen Dorf in Kärnten wird die Tochter eines Landtagsabgeordneten mit Genickbruch gefunden. Der zuständige Polizist schweigt zur allgemeinen Vermutung, dass es sich um einen Unfall handelt, weil er seinen ohnehin niederen Stand nicht weiter verschlechtern will. Dabei weiß er, dass es Mord war und der Täter aus dem nahen Umfeld kommen muss. Formal brillanter (Fernseh-)Krimi mit Heimatfilmanklängen, der subtil die heile Dorfidylle konterkariert. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
WENN DU WÜSSTEST, WIE SCHÖN ES HIER IST
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2015
Regie
Andreas Prochaska
Buch
Stefan Hafner · Thomas Weingartner
Kamera
Thomas Kiennast
Musik
Stefan Bernheimer
Schnitt
Daniel Prochaska
Darsteller
Gerhard Liebmann (Hannes Muck) · Simon Hatzl (Heinrich Plöschberger) · Branko Samarovski (Hubert Muck) · Fritz Egger (Alois Prantl) · Jana Thomaschütz (Barbara Prantl)
Länge
91 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren