Das große Geheimnis (2014)

Drama | Niederlande 2014 | 96 Minuten

Regie: Dennis Bots

In den Wirren des Zweiten Weltkriegs vertieft sich die Freundschaft zweier Teenager in den Niederlanden des Jahres 1943, doch ihre Eltern begeistern sich zunehmend in unterschiedlichen politischen Lagern. Die einen engagieren sich im Widerstand, die anderen kollaborieren als Teil der niederländischen Bewegung der Nationalsozialisten mit den Besatzern. Als die beiden Jungen ein Mädchen jüdischer Abstammung kennenlernen, trüben Eifersüchteleien ihr Verhältnis, bevor Zwistigkeiten zwischen allen Beteiligten lebensbedrohliche Dimensionen annehmen. Ein außergewöhnlicher Jugendfilm, der ernsthaft ein gesellschaftspolitisch bedeutsames Thema erörtert, das er in eine spannende Abenteuergeschichte kleidet, bei der sich Form und Botschaft stets auf Augenhöhe bewegen. - Sehenswert ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
OORLOGSGEHEIMEN
Produktionsland
Niederlande
Produktionsjahr
2014
Regie
Dennis Bots
Buch
Karin van Holst Pellekaan
Kamera
Rolf Dekens
Musik
André Dziezuk
Schnitt
Peter Alderliesten
Darsteller
Maas Bronkhuyzen (Tuur) · Joes Brauers (Lambert) · Luc Feit (Horst Baumhaken) · Juul Vrijdag (Frau Witteman) · Ad van Kempen (Herr Witteman)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 12.
Genre
Drama | Jugendfilm

Heimkino

Verleih DVD
Koch (16:9, 1.78:1, DD5.1 niederl./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 1.78:1, dts-HDMA niederl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Mit nachgebauten Holzpistolen laufen zwei Jungen durch den Wald. Sie spielen Räuber und Gendarm. Aber dabei geht es weder um das fiktive Töten noch um das Gewinnen. Lambert und Tuur sind beste Freunde. Als sie kurz darauf in einer Höhle eine Decke und einen englischsprachigen Comic finden, auf dem der Name Andrew steht, wittert Tuur ein Abenteuer. Wer mag dort geschlafen haben? Im Grunde beginnt der niederländische Film, wie solche Jungs-Geschichten eben beginnen. Doch schon in der nächsten Szene schiebt sich ein dicker Keil in die trügerische Idylle. Zurück auf dem Bauernhof, auf dem Tuurs Vater arbeitet, fährt ein Truppenwagen mit deutschen Soldaten an dem Jungen vorbei. Sie nehmen die Schweine des Bauern mit. Es ist das Jahr 1943. In Europa herrscht Krieg, dessen Folgen auch die Kinder ausgeliefert sind.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren