Die Hüterin der Wahrheit - Dinas Bestimmung

Abenteuer | Dänemark/Norwegen/Tschechien/Island 2015 | 96 Minuten

Regie: Kenneth Kainz

Aufwändig inszeniertes Fantasy-Abenteuer nach dem ersten Band der dänischen Kinderbuchsaga „The Shamer Chronicles“ von Leene Kaaberbøl. Wie seine Mutter besitzt ein Mädchen die Gabe, mit einem Blick die Sünden und Schwächen der Menschen zu erkennen. Als die Fürstenfamilie ermordet wird und die Mutter sich weigert, den fälschlich verdächtigten Thronerben schuldig zu sprechen, gerät das Mädchen ins Zentrum einer politischen Intrige und muss lernen, seine Gabe als Waffe einzusetzen. Visuell zwar recht attraktiv gestaltet und zudem gut gespielt, enttäuscht die größtenteils vorhersehbare Geschichte dennoch und schreckt mit drastischen Bildern ab. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
SKAMMERENS DATTER
Produktionsland
Dänemark/Norwegen/Tschechien/Island
Produktionsjahr
2015
Regie
Kenneth Kainz
Buch
Anders Thomas Jensen
Kamera
Lasse Frank Johannessen
Musik
Jeppe Kaas
Schnitt
Nicolaj Monberg
Darsteller
Rebecca Emilie Sattrup (Dina) · Peter Plaugborg (Drakan) · Søren Malling (Waffenmeister) · Maria Bonnevie (Melussina) · Stina Ekblad (Dame Lizea)
Länge
96 Minuten
Kinostart
18.02.2016
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Abenteuer | Kinderfilm

Heimkino

Verleih DVD
Polyband (16:9, 2.35:1, DD5.1 dän./dt.)
Verleih Blu-ray
Polyband (16:9, 2.35:1, dts-HDMA dän./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Dina ist die Tochter der Beschämerin. Wie ihre Mutter besitzt sie die Gabe, den Menschen in die Seele zu blicken und ihre dunkelsten Geheimnisse und Ängste zu enthüllen. Kein Wunder also, dass die Bewohner von Dunark das seltsame Mädchen und seinen Blick meiden wie der Teufel das Weihwasser. Dabei würde Dina zu gern auf diese besondere Begabung verzichten, die sie stigmatisiert und einsam macht. Als auf der Burg Dunark die Fürstenfamilie ermordet wird, ruft man Dinas Mutter Melussina: Die Beschämerin soll die Schuld oder Unschuld des Thronerben Nicodemus „sehen“. Nicos machthungriger Vett

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren