Operation Zucker - Jagdgesellschaft

Drama | Deutschland 2015 | 89 Minuten

Regie: Sherry Hormann

Eine LKA-Ermittlerin hat sich nach desillusionierenden Erfahrungen in Sachen Kinderprostitution in den Innendienst versetzen lassen. Ein Journalist informiert sie über neue erschütternde Erkenntnisse, wonach in Brandenburg ein regelrechter Handel mit der „Ware Kind“ unter Freunden existiert, deren Einfluss bis in hohe politische Kreise reicht. Dreh- und Angelpunkt ist ein Ehepaar, das in seinem Haus zwei minderjährige Mädchen „aus der Verwandtschaft“ beherbergt. Doch die Beweislage gilt als prekär. Fortsetzung des (Fernseh-)Thrillers „Operation Zucker“ (2013), der inszenatorisch brillant, mitunter aber nur schwer erträglich die Mechanismen eines reibungslos funktionierenden Teufelskreises aus Tätern, Handlangern und einem Kartell der Ignoranz attackiert. Nicht frei von inszenatorischen Stereotypen, ist der Film dennoch ein intensives Drama mit brisanter gesellschaftspolitischer Botschaft. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2015
Regie
Sherry Hormann
Buch
Friedrich Ani · Ina Jung
Kamera
Armin Golisano
Musik
Fabian Römer
Schnitt
Mona Bräuer
Darsteller
Nadja Uhl (Karin Wegemann) · Misel Maticevic (Ronald Krug) · André Szymanski (Maik Fellner) · Jördis Triebel (Helen Voss) · Sebastian Hülk (Kai Voss)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Thriller
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren